Brüssel Fussgängerzone | Bildquelle: Pixabay

Belgien:

Explosionen am Flughafen Brüssel und in Brüsseler Metro - 13 Tote und 35 Verletzte

Stand: 22.03.16 12:09 Uhr

Am Flughafen Zaventem in Brüssel hat es heute morgen mehrere Explosionen gegeben. Menschen rannten in Panik aus der Abflughalle. Örtliche Medien berichten von mehreren Toten und zahlreichen Verletzten. Der Flugverkehr ist gestoppt. Auch in der Metro detonierte später ein Sprengsatz.

Der Flughafen selbst berichtet von zwei Explosionen, sie sollen die Abflughalle des Brüsseler Flughafens erschüttert haben, heute morgen um kurz nach acht Uhr. Rauch stieg auf, Menschen rannten aus dem Gebäude. Einige sollen auch auf dem Boden liegen.

Flughafen, Bahnhof und die Autobahnzufahrt sind gesperrt. Der Flugverkehr ist gestoppt. Die Feuerwehr hat Kastrophenalarm ausgerufen.

Pasagiere, die noch in anderen Bereichen des Flughafens sind, wurden gebeten, ruhig zu bleiben und weitere Anweisungen abzuwarten.

Ausführliche aktuelle Infos zum Terror-Anschlag in Brüssel finden Sie hier!

Der Vorfall zeigt: Auch nach der Festnahme von Salah Abdeslam, dem einzigen noch lebenden Täter der Pariser Anschläge vom November, bleibt die Terrorgefahr groß. Offenbar gibt es in Belgien ein Netzwerk von Sympathisanten und Unterstützern, womöglich auch in anderen Ländern.

 


WERBUNG:
Dienstag, 22. März 2016
18:55 Terror-Anschläge in Brüssel: Zwei tschetschenische Verdächtige an belgisch-deutscher Grenze festgenommen
An der belgisch-deutschen Grenze sind im Zusammenhang mit dem blutigen Terror-Anschlag in Brüssel zwei Männer festgenommen worden, Dabei soll es sich um Tschetschenen handeln. Es ist noch unklar, ob es sich dabei um die zwei gesuchten Mittäter des Terror-Anschlags handelt, die nach Einschätzung der Brüsseler Behörden flüchtig sind. Zu dem Massenmord mit 30 Toten und 230 Verletzten hatte sich die islamistische Terror-Organisation "IS" bekannt. In Syrien und im Irak musste die Terror-Organisation in den vergangenen Monaten verheerende Niederlagen hinnehmen: Experten zufolge steht der sogenannte "Islamische Staat" in Syrien und Irak kurz vor dem endgültigen Zusammenbruch. [Weiterlesen]

16:26 Nach Attentaten: Am Stuttgarter Flughafen werden Flüge nach Brüssel gestrichen. Mehr Polizei
In Folge der Terroranschläge heute morgen auf einen Brüsseler Flughhafen und in einer Metro-Station mit mindestens 34 Toten und 200 Verletzten wurden heute auch die Sichrheitsvorkehrungen am Stuttgarter Flughafen erhöht. Mehrere Flüge von und nach Büssel wurden gestrichen. [Weiterlesen]

13:55 EU-Abgeordnete aus Baden-Württemberg schockiert über Anschläge - Einige sitzen im EU-Parlament fest
EU-Abgeordnete aus Baden-Württemberg zeigen sich betroffen und schockiert über die tödlichen Anschläge in Brüssel, einige waren nicht weit vom Geschehen entfernt. Eine Explosion war in einer U-Bahn-Station mitten im Europaviertel. Das EU-Parlament wurde abgeriegelt, niemand durfte es betreten oder verlassen. So berichtete auch der schwäbische EU-Abgeordnete für den Regierungsbezirk Tübingen, Norbert Lins (CDU) am Nachmittag, er sitze derzeit im Parlament, obwohl er heute eigentlich zurückfliegen wollte. "Wir sind in Sicherheit", teilte Inge Gräßle (CDU) aus Heidenheim am Nachmittag mit. Der EU-Abgeordnete Michael Theurer (FDP) aus Horb am Neckar findet es "skandalös", dass Sicherheitslücken nicht längst geschlossen worden seien. [Weiterlesen]

09:23 34 Tote, 3 Explosionen, mehr als 200 Verletzte am Flughafen Brüssel & in der Metro / Flughafen, Bahnhof, Metro gesperrt - Mutmaßlich islamistischer Terror-Anschlag
Ein mutmaßlich islamistischer Terroranschlag hat am Brüsseler Zavdem-Flughafen und an zwei Brüsseler Metro-Stationen mindestens 21 Tote gefordert. Außerdem gebe es 55 Verletzte. Fotos aus der Flughafen-Abflughalle zeigen zerstörte Wände und Trümmer. Der Flughafen wurde geschlossen. Ankommende Flüge werden umgeleitet. Das Mobilfunknetz ist stark gestört. Auch der Brüsseler "Gare Central" wurde evakuiert. Eine schwere Explosion hat es auch in der Metro-Station Maalbeek gegeben. Fotos zeigen zerfetzte und ausgebrannte Waggons. [Weiterlesen]

09:21 11 Tote, 2 Explosionen am Flughafen Brüssel - Islamistischer Terror-Anschlag?
22.03.2016. Belgischen Medienangaben zufolge hat ein mutmaßlich islamistischer Terroranschlag am Flughafen Brüssel 11 Tote und 25 Verletzte gefordert. [Weiterlesen]

09:08 Explosionen am Flughafen Brüssel und in Brüsseler Metro - 13 Tote und 35 Verletzte
Am Flughafen Zaventem in Brüssel hat es heute morgen mehrere Explosionen gegeben. Menschen rannten in Panik aus der Abflughalle. Örtliche Medien berichten von mehreren Toten und zahlreichen Verletzten. Der Flugverkehr ist gestoppt. Auch in der Metro detonierte später ein Sprengsatz, mitten im Europaviertel. [Weiterlesen]




Seitenanzeige: