Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Klar
1 / 3° C
Luftfeuchte: 73%

Tübingen

Klar
2 / 3° C
Luftfeuchte: 78%

Balingen

Klar
3 / 3° C
Luftfeuchte: 94%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

USA Präsidentenwahl / Georgia:

Nach Handauszählung: 2.500 weitere Wahlzettel entdeckt - Biden bleibt trotzdem Wahlsieger in Georgia

Bei der Handauszählung in Georgia wurden rund 2.500 bisher nicht eingescannte Wahlzettel entdeckt. Davon entfielen rund 1.600 Stimmen auf den amtierenden US-Präsidenten Trump. Sein Herausforderer Biden bleibt dennoch Wahlsieger im Bundesstaat Georgia - mit einem auf rund 12.000 Stimmen geschmolzenen Vorsprung.
Joe Biden gewinnt gegen Donald Trump

Die rund 2.500 bisher nicht eingescannten Wahlstimmen wurden bei der von Hand durchgeführten Kontrollauszählung der Stimmen in Floyd County in Georgia entdeckt. Dabei sei, so die Behörde, jeder Stimmzettel einzeln in die Hand genommen und dann gescannt worden.

Ein County in den USA ist mit einem Landkreis in Deutschland vergleichbar. Von den jetzt endeckten Wahlzetteln fielen rund 1.600 Stimmen auf den amtierenden US-Präsidenten Trump. Das meldet die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf die Landesregierung von Georgia.

In weiteren Counties des Bundesstaates sind bei der Nachzählung kleinere Abweichungen festgestellt worden: In keinem County sei es zu mehr als 0,73% Abweichung gekommen. In 105 der 159 Counties lag die Abweichung demnach unter 0,05%. 

Der Vorsprung von Herausforderer Biden schrumpft dadurch auf rund 12.000 Stimmen - Biden bleibt damit dennoch Wahlsieger in Georgia und kann die Wahlmännerstimmen des Bundesstaates weiter für sich verbuchen.

Der Chef der Wahlbehörde von Floyd County, Robert Brady, verliert wegen des Auszählungsfehlers offenbar seinen Job: Das Wahlgremium des Counties, das "County Election Board", habe Bradley wegen des Fehlers eine schriftliche Abmahnung erteilt. Es sei die zweite derartige Abmahnung Bradleys innerhalb von 6 Monaten - dies führe entsprechend den geltenden Richtlinien dazu, dass dem Wahlleiter gekündigt werde.

Aufgrund der Ergebnisse der  Nachzählung hat die Nachrichtenagentur AP Biden zum Sieger in Georgia erklärt. Zuvor hatte sich die Nachrichtenagentur -  aufgrund der noch anstehenden Nachzählung - noch nicht dazu geäußert, wer den Sieg in Georgia errungen habe.

Auch in Fayette County wurden 2,755 bislang nicht gezählte Wahlzettel entdeckt. Gabriel Sterling, ein Vertreter des Staatsministeriums* von Georgia, sagte  dem TV-Sender Atlanta 2, diese Wahlzettel seien zwar auf eine Karte gescannt worden; dann aber nicht zur Zählung hochgeladen worden. Sterling sagte, es gebe verscheiden backup-Prozeduren, um dieses zu verhindern. Schuld seien Mitarbeitende, die sich nicht an diese Prozedur gehalten hätten.

Von den bislang nicht gezählten Stimmen fallen demnach 1.577 auf Präsident Trump, 1.128 auf Joe Biden. Der Rest entfalle auf Jo Jorgenson oder handschriftlich eingetragene, andere Kandidaten-Namen.

In der Summe führt Biden - nach Berücksichtigung der neu hinzugekommenen Stimmen - jetzt mit 12.929 Stimmen vor Trump.

Nachtrag der Redaktion:

*) Raffensperger bekleidet in Georgia die Position eines "Secretary of State". Derselbe Begriff wird in der US-amerikanischen Bundesregierung für das Ministeramt des Außenministers verwendet. Für das Ministerium, dem Raffensperger vorsteht,  haben wir in der Übersetzung entsprechend den Begriff "Staatsministerium" verwendet.

Erstveröffentlichung: 20.11.2020-11:17

Jüngste Aktualisierung: 20.11.2020-13:49

Dienstag, 24. November 2020
01:07 US-Präsident Donald Trump leitet überraschend Amtsübergabe ein
Donald Trump, 45. Präsident der USA, hat überraschend via Twitter bekannt gegeben, dass er der zuständigen Behörde GSA die Freigabe zur Einleitung der Amtsübergabe erteilt hat. Damit erhält das Transition-Team seines designierten Nachfolgers Joe Biden Zugang zu Ministerien und Behörden, um sich auf die Übernahme der Amtsgeschäfte vorzubereiten. Lesen Sie hier, was Trump außerdem noch getwittert hat: [Weiterlesen]
Freitag, 20. November 2020
12:02 Georgia-Minister: Trump hätte mit 10.000 Stimmen Vorsprung gewinnen können - Wählerwanderung: Trump vergrault 24.000 eigene Briefwähler
Trump hätte die Präsidentschaftswahlen im US-Bundesstaat Georgia mit 10.000 Stimmen Vorsprung gewinnen können. Durch seine Warnung vor der Briefwahl habe er aber 24.500 republikanische Briefwähler vergrault. Deshalb habe Biden mit 12.000 Stimmen Vorsprung gewonnen. Zu diesem Schluss kommt Georgias Außenminister Raffensperger in einer Wählerwanderungsanalyse. [Weiterlesen]

10:42 Nach Handauszählung: 2.500 weitere Wahlzettel entdeckt - Biden bleibt trotzdem Wahlsieger in Georgia
Bei der Handauszählung in Georgia wurden rund 2.500 bisher nicht eingescannte Wahlzettel entdeckt. Davon entfielen rund 1.600 Stimmen auf den amtierenden US-Präsidenten Trump. Sein Herausforderer Biden bleibt dennoch Wahlsieger im Bundesstaat Georgia - mit einem auf rund 12.000 Stimmen geschmolzenen Vorsprung. [Weiterlesen]
Sonntag, 08. November 2020
00:01 Ruft Donald Trumps Sohn in diesem Tweet zu Gewalt auf?
Ein Tweet von Donald Trump Jr. nach dem Wahlsieg von Joe Biden sorgt für Aufsehen: Er kann als Aufruf zur Gewalt verstanden werden. [Weiterlesen]
Samstag, 07. November 2020
21:57 Das werden die harten Nüsse im Verhältnis Deutschland-Biden
Unter Joe Biden wird "nicht über Nacht" alles besser werden als mit US-Präsident Trump, erwartet der Transatlantikkoordinator der Bundesregierung, Peter Beyer (CDU). In welchen Bereichen sieht er weiterhin Differenzen? [Weiterlesen]

21:45 BW-Wirtschaft fordert von neuer US-Regierung Verlässlichkeit
Der Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammertag fordert nach der US-Wahl "Verlässlichkeit und Beständigkeit auf beiden Seiten". Das US-Geschäft habe für die Betriebe im Land hohe Bedeutung - sei aber stark zurückgegangen. [Weiterlesen]

20:49 Joe Biden wird US-Präsident: So gratuliert Deutschland
Bundespräsident Steinmeier hofft auf eine Erneuerung der transatlantischen Partnerschaft. Auch Bundeskanzlerin Merkel hat Joe Biden gratuliert. Was sie und andere Gratulanten schreiben und erwarten - hier im Überblick. [Weiterlesen]

17:36 US-Medien: Joe Biden ist 46. Präsident der USA. Donald Trump abgewählt: Alles über den Wahlkrimi zwischen Biden und Trump und die Hintergründe in einem Erklärstück
Joe Biden ist 46. Präsident der USA. Das gaben Us-Medien bekannt, nachdem Bidens Wahlsieg im Bundesstaat Pennsylvania errechnet wurde: Damit erreiche Biden 273 Wahlmänner und damit die notwendige Mehrheit von 270. Wie die Feinheiten des US-amerikanischen Wahlsystems aussehen und sich der Wahlkrimi zugetragen hat, lesen Sie hier in unserem Erklärstück: [Weiterlesen]

10:22 Auch unter Biden wohl schwierige Wirtschaftsbeziehungen zu USA
Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und den USA werden nach Einschätzung des Direktors des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, auch unter einem möglichen Präsidenten Jo Biden schwierig bleiben. [Weiterlesen]
Freitag, 06. November 2020
16:36 Landrat Walter und Justizminister Wolf zur US-Wahl
Die USA wählen - nun liegt Joe Biden in den beiden Schlüsselstaaten Georgia und Pennsylvania in Führung, so lautet der Stand um 15 Uhr. Der amtierende Präsident Trump ist für seine Wiederwahl auf die Wahlmänner aus beiden Staaten angewiesen. Lesen Sie hier, was Landrat Walter und Justizminister Wolf zu der wahrscheinlicher gewordenen Präsidentschaft Bidens sagen: [Weiterlesen]
Donnerstag, 05. November 2020
14:56 Heike Hänsel kritisiert Trumps Verhalten
Die Tübinger Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel, Die Linke, fordert die Bundesregierung auf, ihre „unkritische Haltung“ gegenüber den USA endlich aufzugeben. [Weiterlesen]
Mittwoch, 04. November 2020
07:03 Joe Biden optimistisch für Wahlsieg - Trump erklärt sich zum Sieger
Unklare Lage in den USA: Der Präsidentschaftskandidat der Demokraten, hat sich in einem Statement optimistisch gezeigt, die Wahl zu gewinnen. Amtsinhaber Trump erklärte sich seinerseits zum Sieger und sprach von einer gestohlenen Wahl. [Weiterlesen]
Dienstag, 03. November 2020
15:42 Wahlen haben begonnen
Am heutigen 3. November werden in den USA die Präsidentschaftswahlen abgehalten. [Weiterlesen]

(Zuletzt geändert: Freitag, 20.11.20 - 13:50 Uhr   -   734 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: