Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Stark bewölkt
1 / 5° C
Luftfeuchte: 90%

Tübingen

Stark bewölkt
1 / 6° C
Luftfeuchte: 90%

Balingen

Stark bewölkt
1 / 6° C
Luftfeuchte: 90%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Münsingen:

Unterzeichnet - Vertrag zwischen Land und SAB soll Verbesserungen für Schienenverkehr bringen

Verkehrsminister Winfried Hermann und Bernd-Matthias Weckler von der SAB, der Schwäbischen Albbahn, haben einen neuen Verkehrsvertrag unterzeichnet. Dieser beinhaltet umfangreiche Verbesserungen, die die SAB in den kommenden zehn Jahren durchführen möchte.

Gestartet wird in zwei Stufen. Zwischen Münsingen und Ulm soll es Direktverbindungen geben, zweimal am Tag. Dazu noch zweimal am Tag Verbindungen mit Umsteigen, die es so bisher nicht gab. "Wir werden den Ferienverkehr erheblich aufwerten," so SAB Geschäftsführer Weckler. "Wir werden jetzt auch einen Frühzug haben in Richtung Ulm, der auch in den Ferien fährt. Denn das ist ja für die Berufstätigen wichtig, dass sie in den Ferien auch ins Geschäft kommen, wenn keine Schule ist. Denn wenn sie das nicht tun, dann ist der Zug keine Alternative."

In Stufe zwei soll die Strecke zwischen Engstingen und Gammertingen reaktiviert werden. Die Süddeutsche Verkehrs-Aktiengesellschaft als Eigentümer werde Bahnsteige bauen, die SAB will die Schulzentren anbinden.

Für das Projekt sind rund 30 Millionen Euro veranschlagt. Das sei laut Verkehrsminister Hermann eine deutliche Ansage und Zusage, dass dieses Projekt auch die nächsten Jahre von Bedeutung sein werde, und mehr Kunden bekomme. "Und für die Region natürlich eine wunderbare Sache ist, eine wunderbare Attraktion. Aber auch im Alltag nützlich."

Auf dem Land gebe es laut Weckler wenige Staus und noch viel Parkraum. Da sei es noch sehr bequem, mit dem Auto zu fahren. Aber es gebe auch sehr viele Leute, die am überlegen seien, ob es wirtschaftlich ist, in einem Haushalt 2,6 Autos zu haben – auch von der finanziellen Seite. Da sei bis jetzt immer ein Loch gewesen. Jetzt sei zum ersten Mal ein Fahrplan da, von dem man sagen könne: „Es ist eine Alternative".

Verkehrsminister Winfried Hermann kann sich vorstellen, dass in ein bis zwei Jahren während der Sommermonate auf den Schienen der Schwäbischen Albbahn als weitere Attraktivität auch eine Art Cabrio unterwegs ist.

(Zuletzt geändert: Donnerstag, 30.05.19 - 12:57 Uhr   -   822 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: