Patrick Roth | Bildquelle: RTF.1

Metzingen:

Oberbürgermeister gesucht! - Kandidat Patrick Roth stellt sich vor

Stand: 28.03.21 23:45 Uhr

Am 1. April wird Dr. Ulrich Fiedler sein Amt als Landrat des Kreises Reutlingen aufnehmen. Der Chefsessel im Metzinger Rathaus muss also neu besetzt werden. Neben der aktuellen Finanzbürgermeisterin Carmen Haberstroh, hat sich nun Patrick Roth um das Amt des Stadtoberhaupts beworben.


Wir von RTF1 haben bei Roth einmal nachgefragt, warum er Metzingens neuer Oberbürgermeister werden möchte. Er habe nach eingehender Betrachtung der regionalen politischen Landschaft bemerkt, dass derzeit  viele Dinge anders laufen als er sich das wünsche, so Roth. Da habe er sich überlegt, er möchte jetzt seine Chance nutzen und sich um den Posten des Metzinger Oberbürgermeisters bewerben, erklärt der 30-jährige Kaufmann für Versicherungen und Finanzen.  In seiner Heimatstadt Metzingen möchte sich Patrick Roth vor allem für die Familien einsetzen. So seien beispielsweise die KITA-Gebühren in Metzingen im Gegensatz zu anderen Orten im Landkreis sehr viel höher.

Hier möchte der OB-Kandidat Veränderungen herbeiführen, die Stadt soll familienfreundlicher werden, deshalb steht auch das Thema Wohnungsmarkt weit oben auf Roths Themenliste. 

Roth möchte sich als Oberbürgermeister für ein friedliches Zusammenleben aller Bewohner der Großen Kreisstadt einsetzen und sich dementsprechend auch für eine gelingende Integration der  dort lebenden Migranten einsetzen. Es gehe darum Barrieren abzubauen, so der OB-Kandidat. 

Außerdem ist es dem verheirateten Familienvater und passionierten Harley Davidson Fan ein Anliegen, wieder mehr zu verdeutlichen, dass Metzingen mehr ist, als eine Industriestadt.  

Metzingen habe so viel mehr zu bieten, als die Outletcity, betont Roth. Themen und Ideen bringt Roth reichlich mit, aber hat er auch die notwendige Erfahrung, um seine Stadt zu vertreten?

Erfahrung in politischen Ämtern habe er bisher nicht, so Roth, aber er sei gewillt, sich das notwendige Wissen anzueignen und sich der beruflichen Herausforderung zu stellen.

Warum die Metzinger Bürgerinnen und Bürger gerade ihn zum neuen Oberbürgermeister wählen sollten, begründet der Politik-Quereinsteiger wie folgt: Er kenne die Stadt Metzingen, in der er aufgewachsen sei und lebe sehr gut, außerdem möge er die traditionelle Weinstadt und wolle auch ihre kulturellen Werte weiter erhalten, so Patrick Roth abschließend. Ob das für den Einzug ins Rathaus ausreicht, müssen die Wähler am 2. Mai entscheiden.




Seitenanzeige: