Phasenplan am UKT | Bildquelle: RTF.1

Tübingen:

UKT beteiligt sich an Studie zu Long-Covid

Stand: 13.10.21 13:01 Uhr

Das Universitätsklinikum Tübingen beteiligt sich am Forschungsprojekt „PsyLoCo“.

Das Projekt erforscht die psychosozialen Langzeitfolgen von COVID-19 und wird vom Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München koordiniert. Das UKT wird als Verbundpartner Kohortendaten aus einer Tübinger Studie einbringen. Auf dieser Grundlage soll dann eine Therapie entwickelt werden, die speziell auf psychische und psychosoziale Bedürfnisse der Patienten abzielt.

Das Forschungsvorhaben wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

WERBUNG:



Seitenanzeige: