Spatenstich auf dem VR-Bankgelände | Bildquelle: RTF.1

Kusterdingen-Wankheim:

Neues Wohnprojekt - Spatenstich auf dem ehemaligen VR-Bankgelände

Stand: 03.04.21 13:46 Uhr

Der erste Spatenstich ist geschafft: In Kusterdingen-Wankheim haben am Donnerstag die Bauarbeiten für ein neues Wohnprojekt begonnen. Insgesamt sollen 37 Wohnungen in vier Häusern entstehen, in 16 Wohnungen davon soll betreutes Wohnen möglich sein.


Das betreute Wohnen kann jeder in Anspruch nehmen, der mindestens 55 Jahre alt ist oder den Pflegegrad 1 hat. Ziel des betreuten Wohnens ist es, ein selbstbestimmtes Leben im Alter zu ermöglichen. Gerade dann, wenn das eigene Einfamilienhaus im Alter zu viel Arbeit wird, seien die betreuten Wohnungen eine gute Option, so der Bauträger und Architekt des Wohnprojekts Albert J. Eisele.

Doch es entstehen nicht nur neue Wohnungen in dem Wohnprojekt. In Haus 4 soll ein Gemeinschaftsraum entstehen und in Haus 1 wird es auch Gewerberäumlichkeiten geben, so Eisele. So könnte hier zum Beispiel eine Physiotherapiepraxis inkludiert werden.

Außerdem ist eine Tiefgarage mit 50 Stellplätzen geplant. Beim feierlichen Spatenstich war natürlich auch der Wankheimer Bürgermeister Jürgen Soltau vor Ort. Er sieht in dem Wohnprojekt eine große Chance für seine Gemeinde.

„Ich habe es ja von Anfang an unterstützt. Ich denke, dass ist genau das was wir brauchen. Die Wohnungsnot ist groß, auch in Wankheim. Es gibt viele Menschen, die einen Bauplatz wollen und wir können gar nicht für alle einen Bauplatz bereitstellen, ein Einfamilienhausbauplatz, das kostet einfach zu viel Fläche. Wir wollen ja Flächen sparen, nicht immer den Landwirten Flächen wegnehmen oder Streuobstwiesen umwandeln. Und dann braucht man einfach verdichtete Geschosswohnungsbauweisen", erklärt der Bürgermeister.

Die Bauarbeiten für den Neubau sind ab sofort in vollem Gange. Das Wohnprojekt, das auf dem ehemaligen VR-Bankgelände entsteht, soll bis Ende 2022 bezugsfertig sein.




Seitenanzeige: