Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Klar
3 / 5° C
Luftfeuchte: 75%

Tübingen

Klar
4 / 6° C
Luftfeuchte: 79%

Balingen

Klar
4 / 5° C
Luftfeuchte: 88%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Reutlingen/Tübingen:

Auflagen für Friseure - Obermeister Roberto Laraia berichtet

Die haarigen Zeiten sind vorbei - Denn am vierten Mai dürfen Friseure voraussichtlich ihre Geschäfte wieder für den Kundenverkehr öffnen.

Wir haben uns bei Friseurobermeister Roberto Laraia für Sie erkundigt, worauf beim Salonbesuch künftig geachtet werden muss.

Er freue sich darauf, seine Salons in Reutlingen und Tübingen ab nächster Woche wieder für die Kunden öffnen zu können, erzählt Friseur Roberto Laraia, als wir ihn treffen. Aber schon vor Betreten des Betriebs wird klar, dass hier, aufgrund der Corona-Pandemie, vieles anders ablaufen muss als gewohnt.

So müssen die Kunden beim Friseurbesuch vor der Tür auf Abholung warten. Dann werde der Kunde zu einer Desinfektionsstation gebracht, wo die Hände gewaschen und desinfiziert werden können. Außerdem wird er dort von einem Mitarbeiter des Salons über alle Maßnahmen zum Infektionsschutz informiert.

So müssen Partner oder Freunde leider draußen bleiben, da es auch die üblichen Wartezonen nicht mehr gibt, sowie andere Annehmlichkeiten, beispielsweise Magazine oder Getränke. Wer sich, während die Frisur erneuert wird, beschäftigen wolle, der solle sich zur Unterhaltung bitte das eigene Handy oder Tablet mitbringen, so Laraia - W-Lan stehe in den meisten Betrieben frei zur Verfügung.

Und nicht nur das Handy, sondern auch den eigenen Mundschutz sollte der Salonbesucher dabei haben. Auch Laraia und seine Mitarbeiter sind mit Mundschutz und gegebenenfalls mit Visier ausgestattet.

Im Vorfeld sind alle gemeinsam die nun notwendigen Arbeitsschritte  durchgegangen. So werden ab Mai vor jedem Haarschnitt die Haare zunächst gewaschen und zwar  mit Handschuhen. Abschließend muss dann natürlich jeder Kundenplatz und das verwendete Haarschneidewerkzeug desinfiziert werden.

Einige Dienstleistungen kann Laraia aufgrund des Infektionsschutzes derzeit nicht anbieten. Sogenannte Face to face - Behandlungen an Bart,Wimpern und Augenbrauen. 

Aber man könne den Friseur seines Vertrauens jederzeit Fragen, wie beispielsweise die Bartpflege auch in den heimischen vier Wänden gelingt.

Zur professionellen Pflege des Haupthaars kann man ab nächster Woche, wenn alles klappt wie geplant, wieder zu LARAIA HAIRLIVE.

(Zuletzt geändert: Dienstag, 28.04.20 - 16:41 Uhr   -   2590 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: