Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Klar
18 / 22° C
Luftfeuchte: 49%

Tübingen

Klar
17 / 21° C
Luftfeuchte: 59%

Balingen

Klar
18 / 21° C
Luftfeuchte: 52%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Reutlingen:

SPD will Planung zur Regionalstadtbahn vorantreiben

In vier Wochen wird sich Reutlingens Verkehrsbild unwiederbringlich verändern. Denn am 9. September kommt das neue Stadbusnetz. Über die aufwendige Planung und Umsetzung des Großprojekts sei allerdings die Planung für die Regionalstadtbahn in Vergessenheit geraten, meint zumindest die örtliche SPD.

Deshalb hat die SPD-Fraktion an die Stadt und den Gemeinderat einen Antrag gestellt. Was genau gewünscht wird, berichteten Stadträtin Edeltraut Stiedl und Fraktionsvorsitzender Helmut Treutlein am Montagvormittag. Es sei nun der Zeitpunkt gekommen, dass sich die Stadtentwicklung mit der Frage der Regionalstadtbahn und der Innenstadtstrecke befasse. Denn sonst könne man mit der Stadtentwicklung nicht weiterkommen.     

Denn bisher gebe es, so Treutlein weiter, von Seiten der Stadtverwaltung zwar eine formulierte Präferenz hinsichtlich der Streckenführung der Stadtbahn, eine endgültige Entscheidung stehe aber noch aus. Die Vorzugstrasse, die im Moment untersucht werde,  sei die Lederstraße und Am Echazufer, aber es sei eben noch nicht entschieden.   

Die SPD- Fraktion befürchtet, dass ohne die Entscheidung, wo die Innenstadtstrecke der Stadtbahn letztlich verlaufen wird, auch alle anderen geplanten Prozesse im Bereich Stadtentwicklung ins Stocken geraten. Wie beispielsweise die Entwicklung des Postareals. Dort soll möglicherweise ein neues Verwaltungsgebäude entstehen. Ob das benötigte Verwaltungsgebäude auf dem Postareal entstehen wird, ist laut Stiedl und Treutlein wiederum davon abhängig, ob die dortige Fläche nicht für die Ausschleifung der Regionalstadtbahn gebraucht wird.

Auch die Entwicklung der Häuserzeile am Eingang des Willy-Brandt-Platzes ist betroffen.

Was aus den gealterten Gebäuden werden soll, ist auch ein Stück weit davon abhängig, ob dort die Regionalbahn stoppt. Warum sich die Stadt mit der endgültigen Entscheidung zur Trassenführung so viel Zeit lässt, begründet Treutlein mit Wohlwollen: Die Stadtverwaltung sei bisher einfach mit anderen Fragen belastet gewesen, so Treutlein.

Aber dennoch müsse man jetzt etwas nachhelfen und die Entwicklung der Regionalbahnstrecke in Reutlingens Innenstadt vorantreiben. Der Antrag an Rathauschef Keck und den Gemeinderat soll dazu bewegen, im Oktober und November diesen Jahres ernsthaft über die Wegführung Stadtbahn diskutieren zu können.

(Zuletzt geändert: Montag, 19.08.19 - 17:54 Uhr   -   323 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: