Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Klar
16 / 20° C
Luftfeuchte: 77%

Tübingen

Klar
16 / 20° C
Luftfeuchte: 77%

Balingen

Klar
17 / 19° C
Luftfeuchte: 77%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Tübingen/Reutlingen:

Faire Mode für Alle - Aktionswoche FAIRstrickt

Am 27. April beginnt in der Universitätsstadt unter dem Motto: "FAIRstrickt - Wer bezahlt den Preis der Mode" eine Aktionswoche zum Thema Bekleidung und Fairtrade

Der Pullover und Hose werden auf links getragen im Tübinger Weltladen. Und zwar nicht aus Versehen, sondern aus Protest gegen die Arbeitszustände in der Modeindustrie. Hanna Smitmans vom Werkstadthaus Tübingen erklärt was es mit dem symbolischen Umdrehen der Kleidung auf sich hat. Es soll damit an den Einsturz des Fabrikkomplexes Rana Plaza in Bangladesh, am 24. April 2013 erinnert werden. Bei dem Unglück verstarben über 1000 Textilarbeiter, über 2000 wurden schwer verletzt.  Es ist Smitmans wichtig darauf aufmerksam zu machen, dass die Herstellung, und das Tragen billiger Kleidung Menschenleben koste. Außerdem gibt der ungewöhnliche Dresscode auch die Möglichkeit, mit anderen Menschen über Mode ins Gespräch zu kommen. Ins Gespräch kommen ist auch die Idee hinter der Aktionswoche FAIRStrickt. Interessierte haben die Chance, sich in der Universitätsstadt und auf dem Campus der Hochschule Reutlingen über die Textilindustrie zu informieren. Ziel der Aktionswoche FAIRstrickt ist es, laut Smitmans, Menschen zum Nachdenken zu bringen,  und über die Bedingungen aufzuklären unter denen Mode hergestellt wird. Darüber hinaus soll auch über rechtliche Möglichkeiten informiert werden, wie Produktions- und Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer in der Textilbranche verbessert  werden könnten. Beteiligt waren an der 12 - monatigen Vorbereitung über 20 Tübinger und Reutlinger Organisationen und Initiatitiven. Das Angebot der Aktionswoche richtet sich an die ganze Familie. Es gibt ein buntes Programm mit über 40 Programmpunkten, die informativ und vor allem interaktiv gestaltet sind. Gertrud van Ackern,  die Beauftragte für Bürgerengagement in Tübingen, kündigt ein Programm für die ganze Familie an. Mit Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene, oder dem konsumkritischen Stadtspaziergang, bei dem mehrere Tübinger Geschäfte besucht werden sollen. Wer möchte, der kann aber auch neues Leben in den eigenen Kleiderschrank bringen. Zum Beispiel beim Nähworkshop für Jugendliche und Erwachsene, oder für die weniger Begabten, ganz einfach bei der Kleidertauschbörse. Das ausführliche Programm zur FAIRStrickt ist auf www. werkstadthaus.de zu finden.                

(Zuletzt geändert: Mittwoch, 24.04.19 - 19:02 Uhr   -   521 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: