Justiz | Bildquelle: RTF.1

Ellwangen:

Neuneinhalb Jahre für Steinewerfer

Stand: 11.04.17 16:22 Uhr

Das Landgericht Ellwangen hat den Angeklagten im sogenannten Steinewerfer-Prozess zu neuneinhalb Jahren verurteilt.

Der 37jährige soll in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden. Zwar habe der Angeklagte eine schizophrene Störung, doch sei er grundsätzlich schuldfähig gewesen. Der 37jährige hatte im vergangenen Jahr einen zwölf Kilo schweren Betonstein von einer Brücke auf die A 7 geworfen. Dabei waren alle Mitglieder einer vierköpfigen Familie aus Laupheim schwer verletzt worden.
WERBUNG:



Seitenanzeige: