Sanierte Germanenstaffel  | Bildquelle: Stadt Tübingen

Tübingen:

Der schnellste Weg nach oben: Tübinger Germanenstaffel wieder offen

Stand: 03.04.17 16:53 Uhr

Die Tübinger Germanenstaffel ist am gestrigen Sonntag von Oberbürgermeister Boris Palmer mit einem kräftigen Schnitt durch ein rote Band wieder feierlich eröffnet worden. Damit geht für die Tübinger eine lange Wartezeit zu Ende.


Die Kosten; rund 900 000 Euro. Ausgaben, die man sich nur in guten Haushaltsjahren wie den derzeitigen leisten könne, so Palmer.

Der Fußweg mit 117 Stufen, der die kürzeste Verbindung von der Mühlstraße zum Österberg ist, war wegen umfassender Sanierung für fast 7 Jahre gesperrt worden. Die Arbeiten an der rund 70 Jahre alten Germanenstaffel gestalteten sich kompliziert. Zudem war auch intensiv über Alternativen zur Staffel diskutiert worden.

Vor vier Jahren hatte der Tübinger Gemeinderat schließlich sein „Ja" gegeben. Seit Sonntag können Fußgänger damit wieder am Haus der Burschenschaft Germania vorbei  auf den Österberg gelangen. Dabei werden die Germanenstaffel-Gänger nicht nur mit einem höheren Puls, sondern auch mit spektakulären Ausblicken auf die Stadt und das Umland belohnt.

WERBUNG:



Seitenanzeige: