Stadtfest Reutlingen | Bildquelle: RTF.1

Reutlingen:

Stadtfest in vollem Gange

Stand: 28.06.14 18:07 Uhr

In Reutlingen herrscht gerade Ausnahmezustand. Noch bis ein Uhr in der Nacht zum Sonntag läuft hier gerade das Stadtfest. Gestern Abend um 18 Uhr wurde es eröffnet und seitdem ist auf sieben Plätzen in der ganzen Innenstadt einiges geboten.

Etwas kurios war der Fassanstich schon. Das Bier floss schon vor dem ersten Schlag. Was war da denn los?  Oberbürgermeisterin Barbara Bosch berichtet: "Ich habe zunächst versucht, sehr stark den Spund hinein zu bekommen. Ich glaube, es lag es daran, dass das Fass schon sehr erhitzt gewesen war in der Sonne, und das Bier drängte nach draußen, und die kleinste Lücke wurde gesucht, so dass es gar nicht mehr viel brauchte, nämlich einen Schlag, um es dann auch wirklich anzuzapfen. "

Das Bier wollte also nach draußen und in die trockenen Kehlen der Menschen fließen, die es schon zur offiziellen Eröffnung in Strömen auf den Marktplatz gezogen hatte. Oberbürgermeisterin Bosch hat ja schon einige Erfahrungen im Fassanstich. Nicht jeder davon war bislang so reibungslos verlaufen.  "Es haben mal - durchaus absichtlich - die Verantwortlichen in einem Reutlinger Stadtbezirk das nicht Passende gesucht, und man konnte durch das Loch dann auch nicht verdichten, und dann sind alle nass geworden, aber auf diesen Fassanstich bin ich noch Jahre später angesprochen worden. Das sei klasse gewesen, alle waren nass, die Kapelle, ich, die erste Reihe, und alle hatten eine Riesen-Gaudi", berichtet Bosch. 

Eine Riesen-Gaudi – das verspricht das Stadtfest auch für so manchen Besucher zu werden. Kinder dürfen den Rathausbrunnen wieder zum Kajakfahren benutzen,  und als auf der Hauptbühne auf dem Marktplatz Zumba zum Mitmachen angesagt war, war dort schon kein Durchkommen mehr.

Beim Reutlinger Stadtfest gibt es aber vor allem drei Dinge: Musik, Essen und Getränke, doch für die Reutlinger geht es noch um mehr. Bosch berichtet:  "Mir wird immer wieder erzählt: 'Wissen Sie, ich wohne schon lange nicht mehr in Reutlingen, ich wohne beruflich bedingt wo ganz anders, vielleicht sogar im Ausland, aber zum Stadtfest, da komme ich immer her, da treffe ich die alten Schulkameraden, man kommt zusammen, es ist ein Treffpunkt, man freut sich'"

Das Stadtfest ist aber auch für die Vereine der Stadt besonders wichtig. Sie können sich präsentieren und in Aufführungen ihr Können zeigen,   und der Verkauf von Essen und Getränken ist für sie eine wertvolle Einnahmequelle.  "Das besondere bei uns ist wirklich das Engagement der Vereine", sagte Tanja Ulmer vom Stadtmarketung StaRT, "dass die Vereine  sagen: Jawohl, wir machen unser Stadtfest! Jeder hilft mit. Wir machen Essen, Getränke, wir machen Kinderspiele undsoweiter, und wir haben alles kostenlos. "

Kostenlos ist vor allem die Musik. Und da werden ganz unterschiedliche Geschmäcker bedient. Die Blasmusik, hier auf der Hauptbühne, ist vor allem im Spitalhof daheim.  Auf dem Albtorplatz gab es gestern Abend Rockmusik mit den Crashers zu hören, aber auch Fans von Folk und Country kommen hier auf ihre Kosten,  und die Jugend trifft sich am Platz vor dem Tübinger Tor zu Indie, Rock, Pop und Punk. Und heute Abend ist noch einiges zu erwarten: Im Spitalhof tritt die Stimme des Allgäus, der ehemalige Finanzbürgermeister Peter Rist auf, und auf der Hauptbühne am Marktplatz gibt Peter Schilling ein Konzert. Mit im Gepäck hat er Lieder von seinem neuen Album, das noch nicht erschienen ist.

Bis um ein Uhr feiern die Reutlinger noch auf sieben Plätzen mit fünf Bühnen. Dann ist die Party vorbei – oder wird zumindest nach innen verlagert.

WERBUNG:



Seitenanzeige: