Polizeiauto | Bildquelle: RTF.1

Reutlingen-Sondelfingen:

Vergewaltigung war nur vorgetäuscht

Stand: 06.06.14 16:02 Uhr

Wie die Polizei Reutlingen heute mitteilte, ist die Vergewaltigung vor zwei Wochen am Sondelfinger Bahnhof wir hatten darüber berichtet vom Opfer vorgetäuscht worden. Nachdem die 42-jährige Frau sich in Widersprüche verstrickt hatte, gab sie schließlich zu, gelogen zu haben.

Ihr Arzt hatte am 23. Mai die Polizei verständigt, weil ihm seine Patientin von einer Vergewaltigung und einer möglichen, ungewollten Schwangerschaft erzählt hatte. Gegenüber der Polizei gab die Frau an, am 22. Mai von einem unbekannten dunkelhäutigen Mann, hinter einen Brückenpfeiler am Sondelfinger Bahnhof gezerrt worden zu sein. Später habe Sie nicht den Mut gefunden, ihre Angaben zu berichtigen. 
WERBUNG:



Seitenanzeige: