Klicken, um Video anzuschauen

WERBUNG:

Stiefels Stein: Ein Frauenschicksal von der Schwäbischen Alb

Die Zollernalb im Jahr 1893: Auf dem nächtlichen Heimweg wird der Bauer Friedrich Stiefel erstochen. Ein Schicksal, das der Familie schon einmal widerfahren war - auch Friedrichs Großvater war fünfzig Jahre zuvor in der Nähe von Hermannsdorf ermordet worden. Karoline Stiefel, Friedrichs Frau (und die Urgroßmutter des Autors), steht nach der Bluttat plötzlich allein da mit zwölf Kindern und einem hoch verschuldeten Hof. Der Kampf ums Überleben beginnt ...
Stiefels Stein: Ein Frauenschicksal von der Schwäbischen Alb

Bewertung: 3 von 3 DaumenEine ergreifende Biographie, eine Familiengeschichte, ein Kriminalstück und nicht zuletzt ein Sittenbild der Schwäbischen Alb an der Wende zum 20. Jahrhundert. Hauptschauplätze dieser Erzählung sind die Zollernalb bei Burladingen-Hermannsdorf sowie Rangendingen-Bietenhausen. Mit Hilfe historischer Quellen hat Gerd Stiefel die Ereignisse rekonstruiert und fiktional bearbeitet.

Stiefels Stein: Ein Frauenschicksal von der Schwäbischen Alb
Gerd Stiefel
Silberburg

Deutsch
April 2011
3842511205
978-3842511200
€ 16,90

amazon.de

(Zuletzt geändert: Dienstag, 02.09.14 - 09:13 Uhr   -   1091 mal angesehen)
WERBUNG: