Klicken, um Video anzuschauen

WERBUNG:

Die Germanin: Roman zur Varusschlacht

Germanien im Jahre 9 n. Chr.: Der römische Statthalter Varus unterliegt mit seinen Legionen einer germanischen Übermacht, angeführt vom Cherusker Arminius, den Augustus selbst zum römischen Ritter gemacht hat. Acht Jahre später werden eine Frau und ihr kleiner Sohn als Trophäen im Triumphzug des Feldherrn Germanicus durch Rom geführt, vorbei an den hämischen Blicken der Römer. Die Frau ist Thusnelda, die Ehefrau des Arminius.
Die Germanin: Roman zur Varusschlacht

Bewertung: 3 von 3 Daumen

Der Roman erzählt die »Schlacht im Teutoburger Wald« und ihre Folgen. Die Geschichte wird aus germanischer und zugleich weiblicher Perspektive geschildert. Die Erzählerin ist Thusnelda. Gordian stellt die beteiligten Personen und Ereignisse plastisch und überzeugend. Außerdem verbindet er die wenigen überlieferten Fakten über Thusnelda mit Anspielungen auf neueste Forschungen. Dem Leser begibt sich beim Lesen auf eine realistische und spannende Zeitreise in die Vergangenheit.

Achtung: Derzeit nur antiquarisch zu unterschiedlichen Preisen erhältlich

Die Germanin: Roman zur Varusschlacht
Robert Gordian
Philipp von Zabern

Deutsch
26.02.2009
3805339305
978-3805339308


amazon.de

(Zuletzt geändert: Montag, 14.12.15 - 11:09 Uhr   -   629 mal angesehen)
WERBUNG: