Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Leichter Nebel
-1 / 0° C
Luftfeuchte: 78%

Tübingen

Klar
0 / 0° C
Luftfeuchte: 83%

Balingen

Klar
1 / 1° C
Luftfeuchte: 74%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Balingen:

Gisela-Hospital: Brücken bauen zwischen Balingen und Bangladesch

Brücken bauen zwischen Balingen und Bangladesch. Das will die Balingerin Gisela Swoboda. Über das Internet hatte die gelernte Ärztin einen Arzt aus dem asiatischen Land kennen gelernt und mit ihm zusammen das dortige Gisela Hospital aufgebaut, eine Klinik zur Prävention und Behandlung von Blindheit. Jetzt veranstaltet sie eine Benefiz-Tournee im Zollernalbkreis und Umgebung mit Akkordeon-Weltmeister Sammy Hasic

Probe in Balingen. Die Haigerlocher Sängerin Lisa Nell, die gemeinsam mit ihrer Schwester Patricia auftreten wird, zusammen mit Akkordeon-Weltmeister Sammy Hasic. Ein Weltstar der Szene, der auch schon vor Papst Johannes Paul II. aufgetreten ist. Doch im Zollernalbkreis spielt er ohne Gage. Nur für den guten Zweck. Nach dem Krebstod seines Bruders war Sammy, wie er sich als Künstler nennt, nachdenklich geworden. Nach solchen Fälle würde man sehen, dass das Leben nichts wert sei - so Hasic. Man könne nichts mitnehmen. Was bleiben würden, seien die guten Taten.

Einen Schicksalsschlag hatte auch Gisela Swoboda erlebt. Die erfolgreiche Ärztin erlitt vor sieben Jahren eine Hirnblutung, konnte sich ein halbes Jahr lang kaum bewegen. Über die von ihr gegründete Selbsthilfegruppe „Reiten mit Handicap\" fand sie ins Leben zurück. RTF.1 berichtete vor drei Jahren in einem Tiertreff darüber. Über YouTube erfuhr die Reportage weltweite Verbreitung.

Auch der Augen-Chirurg Akhtar Uddin in Bangladesch wurde darauf aufmerksam. Zwei Jahre hätten er und Swoboda nur miteinander korrespondiert, 2010 hätten sie sich laut Swoboda persönlich kennen gelernt. Und es habe gepasst, seither würden die beiden zusammen arbeiten.

Uddin betreibt eine Freitagsklinik in Bangladesch. Der Freitag ist das muslimische Wochenende, und an seinem freien Tag fährt er von der Hauptstadt Dacca in seine Heimatstadt und betreut ehrenamtlich die Bedürftigen, die sich keine medizinische Hilfe leisten können. Dort sei es laut Swoboda so: Die Menschen, die viel Geld verdienen, könnten sich alles leisten, und die anderen bekämen nichts. Es gäbe keine Krankenversicherung für die Leute dort, und das werde alles cash bezahlt - auch eine Operation. Und wenn man kein Geld habe, dann würde man auch keinen Arzt kriegen.

Swoboda gründete einen Förderverein, um die Klinik zu unterstützen und mit moderner Technik zu versorgen. Jetzt ist das Ziel, die Freitagsklinik in ein täglich geöffnetes Krankenhaus umzuwandeln. Auf der Suche nach Möglichkeiten, Spenden zu sammeln, stieß sie im Internet auf Sammy Hasic. Er sei damals in Macao unterwegs gewesen, habe einen Film bei YouTube reingestellt und da habe sich Swoboda gedacht: Da könnte man für Bangladesch was zusammen machen. Als sie Hasic gesagt habe, dass sie ihn nicht bezahlen könne, habe er gesagt: „Machen Sie eine Tournee, ich komme!"

Und er kam auch nach Balingen und organisierte mit Swoboda zusammen zehn Konzerte in wechselnder Besetzung. Unter anderem mit Uli Kieckbusch an der Mundharmonika, Bastian Greschek an der Posaune.

Laut Hasic müsse man versuchen, eine Brücke zu bauen. Musik bringe die Menschen zusammen, das sei Kultur. Menschen ohne Kultur seien Schafe - so Hasic.

Morgen startet die Tour mit einer Matinee in Trossingen und einer Soiree in Hechingen, dann geht es weiter – unter anderem durch Bisingen, Albstadt und Geislingen. Am 30. Januar dann endet die Tour mit einer Benefiz-Gala in der Stadthalle Balingen, moderiert von Bernhard Hurm und Uwe Zellmer. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Weitere Informationen und Spendemöglichkeiten unter http://www.giselahospital.de/

(Zuletzt geändert: Samstag, 17.01.15 - 19:57 Uhr   -   4276 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: