Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Klar
25 / 28° C
Luftfeuchte: 47%

Tübingen

Klar
25 / 30° C
Luftfeuchte: 39%

Balingen

Klar
22 / 26° C
Luftfeuchte: 60%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Reutlingen:

Pionier und Vaterfigur - Erinnerungstafeln über Gustav Werner vorgestellt

Pionier und Vaterfigur - Das war Gustav Werner während der Industrialisierung in Reutlingen. Dem von ihm gegründeten Waisenhaus beim heutigen Bürgerpark fügte er einen eigenen Handwerksbetrieb hinzu, um den Waisen eine Ausbildung zu ermöglichen. Doch bei nur einem Betrieb sollte es nicht bleiben. Jetzt erinnern Informationstafeln im Reutlinger Bürgerpark an seine Taten.

Spaß haben beim Skaten und Spielen oder einfach nur am Ufer der Echaz entspannen, so sieht das Leben im Reutlinger Bürgerpark heute aus. Doch nicht immer ging es auf dem ehemaligen Bruderhaus-Areal so locker zu. Vor 168 Jahren hat hier ein Stück Industriegeschichte der Stadt Reutlingen begonnen.

Davon ist heute allerdings nicht mehr viel zu sehen. Nur das Krankenhäusle, das Sterbehaus von Gustav Werner, erinnert noch an vergangene Zeiten. Das soll sich jetzt ändern. Durch die Anschaffung von sieben Stelen und zwei Informationstafeln will die Stadt Reutlingen an die Geschichte des Areals und damit an Gustav Werner erinnern. Bereits seit dem Frühjahr stehen die Tafeln im Bürgerpark. Jetzt hat die Stadt sie offiziell vorgestellt. Für Lothar Bauer, dem Pfarrer der BruderhausDiakonie, ist die Anschaffung der Tafeln sehr wichtig.

Laut ihm sei die Bruderhaus-Geschichte eine einmalige Kombination aus Industrie und Sozialem. Initiativen wie diese hätten in der Vergangenheit dazu beigetragen, unser heutiges soziales Gefüge zu formen.

Für die Texte auf den Informationstafeln war auch Dr. Martina Schröder vom Heimatmuseum Reutlingen verantwortlich. Das Museum hat im Jahr 2009 eine Ausstellung zum 200-jährigen Jubiläum von Gustav Werner gemacht. Die damals aufbereiteten Informationen stehen jetzt auf den Thementafeln.

Diese beschäftigen sich insgesamt mit zwei Themen. Zum einem mit der Industriegeschichte der Maschinen- und Papierfabrik vom Bruderhaus und zum anderem mit den diakonischen Einrichtungen und Werken von Gustav Werner.

Eine der Stelen thematisiert außerdem die Beziehung zwischen Gustav Werner und Wilhelm Maybach. Werner erkannte bereits früh das Talent des Waisenjungens und machte ihn zum Assistenten von Gottlieb Daimler, dem damaligen Leiter der Maschinenfabrik des Bruderhauses. Später war Maybach an der Entwicklung des ersten Autos beteiligt.

Doch nicht nur die Infotafeln sollen an die Historie des Geländes erinnern. Mit dem Bau der Reutlinger Stadthalle wurden Erinnerungen im gesamten Areal integriert. So soll zum Beispiel das Wasserspiel den Dampf des ehemaligen Kesselhauses „Maschinenfabrik zum Bruderhaus" symbolisieren. Damit können die Besucher des Bürgerparks gleichzeitig entspannen und die Spuren der Vergangenheit erkundigen.

(Zuletzt geändert: Freitag, 14.06.19 - 14:28 Uhr   -   519 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: