d.a.i. Logo | Bildquelle: RTF.1

Tübingen:

Abschied Dr. Ute Bechdolf und Ausstellungseröffnung am d.a.i.

Stand: 08.12.22 16:06 Uhr

Dreiundzwanzig Jahre lang war Ute Bechdolf Direktorin des Deutsch-Amerikanischen Instituts d.a.i. in Tübingen. Jetzt hat sie sich in den Ruhestand verabschiedet.


Dreiundzwanzig Jahre lang war Ute Bechdolf Direktorin des Deutsch-Amerikanischen Instituts d.a.i. in Tübingen. Jetzt hat sie sich in den Ruhestand verabschiedet. Zum Jahresende wird sie als Direktorin aus dem d.a.i. ausscheiden. Freunde und Kollegen verabschiedeten sich von ihr im Rahmen der Eröffnung der neuen Ausstellung New Orleans: A Joyful Noise.Die Ausstellung zeigt Fotografien von Michael P. Smith und seine Sicht auf die Musikkultur der Südstaaten-Stadt: Von öffentlichen Veranstaltungen bis hin zu trauernden und feierlichen Straßenparaden. Unter den Gästen war neben Oberbürgermeister Boris Palmer unter anderem auch der US-Generalkonsul. Bechdolf wurde 1999 als 38jährige Direktorin des Instituts. In dieser Zeit hatte sie unter anderem das Projekt Rent an American ins Leben gerufen, bei dem amerikanische Gaststudenten an Schulen vermittelt werden. Bechdolf erlebte und feierte in dieser Zeit das fünfzigste, das sechzigste und zuletzt dieses Jahr das siebzigste Bestehen des d.a.i.
WERBUNG:



Seitenanzeige: