Thekla Walker | Bildquelle: RTF.1

Weiterbetrieb der Kernkraftwerke:

Umweltministerin Walker reagiert zurückhaltend

Stand: 06.09.22 09:57 Uhr

Die baden-württembergische Umweltministerin Thekla Walker hat zurückhaltend auf die Entscheidung der Bundesregierung reagiert, die beiden Kernkraftwerke Neckarwestheim 2 und Isar 2 bis Ende April als Notreserve weiterlaufen zu lassen.

Auch nach dem Stresstest gebe es noch offene Fragen, so Walker in einer Pressemitteilung. Mit dem Bund soll in den nächsten Tagen das weitere Vorgehen besprochen werden. Klar ist laut Walker auch, dass es sich um einen begrenzten Zeitraum handele. Einen Wiedereinstieg in die teure Atomtechnologie werde es nicht geben.

Der Vorsitzende der FDP Baden-Württemberg, Michael Theurer, bezeichnet die Entscheidung über die Kernkraftwerke als richtig und überfällig. Er spricht sich für einen Weiterbetrieb aller drei deutschen Kernkraftwerke bis mindestens in das Jahr 2024 aus.

WERBUNG:



Seitenanzeige: