Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Leichter Regen
0 / 3° C
Luftfeuchte: 82%

Tübingen

Schneeregen
0 / 3° C
Luftfeuchte: 93%

Balingen

Leichter Schneefall
0 / 2° C
Luftfeuchte: 93%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Reutlingen / Tübingen:

Offener Brief - Parents und Fridays for Future fordern Verbesserungen für Bahnnutzer

Viele Bahnfahrer kennen das Problem - man steht am Bahnhof und der Zug kommt und kommt einfach nicht. Nicht nur verspätete Züge sind ein Ärgernis, noch schlimmer ist es, wenn die Züge überhaupt nicht mehr kommen. Das einzige, was im Nahverkehr derzeit pünktlich und zuverlässig funktioniere, sei die monatliche Abbuchung der Monatstickets, erklärt uns eine der Aktivistinnen von Parents for Future.

Um etwas gegen das aktuelle Bahnchaos zu unternehmen, haben sich die Organisationen Fridays for Future und Parents for Future aus Reutlingen und Tübingen zusammen geschlossen. In einem offenen Brief an Bundes- und Landespolitiker, die Kreisräte der Landkreise und die Landräte, fordern sie deutliche Verbesserungen für Bahnnutzer.

In ihrem offenen Brief fordern die Organisationen unter anderem, dass es künftig zuverlässige Schienenersatzfahrzeuge bei Ausfällen gibt. Außerdem mehr Zugwagons, denn oftmals kämen nur Kurzzüge, die gar nicht alle Fahrgäste transportieren könnten, sowie Rückerstattungen und Entschädigungen von Fahrkarten auch im Regionalverkehr und für Schülerfahrkarten. Denn insbesondere die Schüler würden unter den Ausfällen und Verspätungen sehr leiden. Für sie sei es ein Problem, dass sie irgendwann nicht mehr ernst genommen würden, erklärt uns Jule Seeger von Fridays for Future Tübingen.

Auch langfristige Änderungen, wie einen besseren Tarifvertrag für Zug- und Bahnpersonal oder eine geeignete Anlaufstelle für geschädigte Bahnfahrer, sind Bestandteil des Briefs.

Die Bahn solle eigentlich als Teil des ÖPNV weiter ausgebaut werden, um auch die regionalen Klimaziele erreichen und unterstützen zu können. Die aktuelle Situation spiegele das aber in keinster wider. Im Gegenteil: seit Herbst hätten sich die Zugausfälle summiert, erklären die Aktivistinnen. Früher wäre das nicht so häufig passiert.

Um die kurzfristigen und dauerhaften Verbesserungen der derzeitigen Situation zu erreichen, sammeln Parents und Fridays for Future Reutlingen und Tübingen bis Ende Februar außerdem weitere Unterstützer mit Unterschriftenlisten.

www.parentsforfuture.de/tuebingen

(Zuletzt geändert: Mittwoch, 12.02.20 - 11:46 Uhr   -   501 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: