Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Klar
16 / 18° C
Luftfeuchte: 52%

Tübingen

Klar
18 / 18° C
Luftfeuchte: 52%

Balingen

Klar
17 / 17° C
Luftfeuchte: 55%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Reutlingen:

Kreissparkasse zieht Bilanz

Wie allen Banken bereiten die seit Jahren schwierigen Rahmenbedingungen im Bankwesen auch der Kreissparkasse Reutlingen einige Sorgen. Sie ist nicht mehr ganz auf dem Niveau, wie in den Vorjahren. Dennoch fällt die Jahresbilanz für 2018 positiv aus. Und auch dem neuen Geschäftsjahr sieht der Vorstand optimistisch entgegen.
Bilanz Kreissparkasse Reutlingen

Rückblickend auf das Jahr 2018 ist der Vorstandsvorsitzende Michael Bläsius sehr zufrieden. Die Kreissparkasse könne ein schönes Wachstum bei den Kundeneinlagen und -krediten verzeichnen. Das zeige, dass die Bank nach wie vor das Vertrauen ihrer Kunden genieße: Wir sind die größte Bank im Landkreis. Die Bilanzsumme hat im vergangenen Jahr zum ersten Mal die Marke von 5 Milliarden Euro durchstoßen."

Die Kreissparkasse hat weiter am Angebot für ihre Kunden gearbeitet, um ihnen einen noch besseren Service bieten zu können. Ein wichtiges Thema hier, wie überall: die Digitalisierung: "Wir versuchen unseren Kunden neben der klassischen Filiale mit unseren Beraterinnen und Beratern auch weitere Möglichkeiten der Kontaktaufnahme zu bieten. Ob das über das Telefon ist, Internetbanking, moderne Videochatfunktionen und Ähnliches - Schritt für Schritt wird auch das ins Angebot integriert werden." Das Onlinebanking hat in den vergangenen Jahren kontinuierlich zu genommen.

Trotz niedriger Zinsen hätten die Kunden im vergangenen Jahr gut gespart. Auf der einen Seite mittels verschiedener Konten. Aber viel wichtiger in Zeiten, in denen es keine Zinsen mehr gebe, sei, dass man sich auf strukturierte Wertanlagen einlasse. "Und da konnten wir auch im vergangenen Jahr einen erfreulichen Zuwachs verzeichnen – nicht erfreulich für uns, vor allem für unsere Kunden, weil durch entsprechende Erträge aus dem Wertpapierbereich dann diese Nullverzinsung etwas kompensiert werden kann."

Die politische Situation sei laut Bläsius im Moment sehr unbeständig. Es gebe verschiedene Störfaktoren, die sich über das Jahr hinweg auswirken können. Für die Kreissparkasse macht sich der Vorstandsvorsitzende deshalb aber vorerst noch keine Sorgen. "Insgesamt denke ich, für uns hier in der Region, was jetzt auch die Konjunkturlage betrifft, ist die Situation noch ganz auskömmlich. Wenn wir mit unseren Unternehmen als Kunden reden, berichten viele von einer noch ordentlichen Geschäftslage." Insofern geht Bäsius davon aus, dass auch das neue Jahr 2019 ganz ordentlich werden könne.

(Zuletzt geändert: Freitag, 01.03.19 - 17:15 Uhr   -   413 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: