Sendung + Videos



WERBUNG:

Regionale Nachrichten

Bonjour Ariane: Erste Spielzeit mit neuer Chefdirigentin

Reutlinger Philharmonie | Bildquelle: RTF.1

Reutlingen

Bonjour Ariane: Erste Spielzeit mit neuer Chefdirigentin

Bonjour, Ariane! Mit diesen Worten begrüßt die Württembergische Philharmonie Reutlingen derzeit auf mehreren Plakaten in der Stadt ihre neue Chefdirigentin Ariane Matiakh. Für die Französin beginnt im September die erste Spielzeit mit dem Reutlinger Orchester. Bereits jetzt hat sie zusammen mit Intendant Cornelius Grube und Dramaturgin Stefanie Eberhardt das Programm für die kommende Spielzeit vorgestellt. Die Abos werden seit Freitag verkauft. | mehr

Produzieren: hier, jetzt und morgen - IHK-Innovationstage im Zollernalbkreis

IHK Innovationstage Meßstetten | Bildquelle: RTF.1

Meßstetten

Produzieren: hier, jetzt und morgen - IHK-Innovationstage im Zollernalbkreis

„Produzieren: hier, jetzt und morgen“ - so lautet das Motto der IHK-Innovationstage 2022, die in diesem Jahr im Zollernalbkreis stattfinden. Bis zum 14. Juli wird dabei ein vielfältiges Programm angeboten, bei denen sich Unternehmer, Gründer, aber auch alle, die an Wirtschaft und Innovationen interessiert sind, informieren und Netzwerken können. Wir waren beim Auftakt in Meßstetten für Sie mit dabei. | mehr

Bildergalerien


Blaulicht


Sport

Basketball - DM

Schüler und Hänig bei DM im Drei gegen Drei auf Rang vier - Tigers erhalten Lizenz ohne Auflagen

Basketball - Qualifikation zur Oberliga

Qualifitkation läuft - U18 und U14 der Tigers in der Oberliga dabei - U16 der TSG bucht Ticket

Handball - 3. Liga Süd

Zweiter Neuzugang - Nils Röller kommt

Leichtathletik - BW-Meisterschaften U20/U18

Fünf Titel gehen in die Region - de Carvalho gewinnt zweimal Gold

Wasserball - Bezirksliga

Die Dritte schlägt die Zweite - weiter geht es für die SSG-Teams im Juli

Weitere Sportmeldungen


WERBUNG:

Landesnachrichten

Produzieren: hier, jetzt und morgen - IHK-Innovationstage im Zollernalbkreis

IHK Innovationstage Meßstetten | Bildquelle: RTF.1

Meßstetten

Produzieren: hier, jetzt und morgen - IHK-Innovationstage im Zollernalbkreis

„Produzieren: hier, jetzt und morgen“ - so lautet das Motto der IHK-Innovationstage 2022, die in diesem Jahr im Zollernalbkreis stattfinden. Bis zum 14. Juli wird dabei ein vielfältiges Programm angeboten, bei denen sich Unternehmer, Gründer, aber auch alle, die an Wirtschaft und Innovationen interessiert sind, informieren und Netzwerken können. Wir waren beim Auftakt in Meßstetten für Sie mit dabei. | mehr

Deutschland


EU / Europa

Kritik an Griechenland: "Geflüchtete erster und zweiter Klasse"

Flüchtlinge | Bildquelle: Pixabay

Diskriminierung

Kritik an Griechenland: "Geflüchtete erster und zweiter Klasse"

Die griechische Regierung misst im Umgang mit Menschen aus der Ukraine und Geflüchteten aus anderen Ländern mit zweierlei Maß. Das geht aus einer neuen Untersuchung des Griechischen Flüchtlingsrates hervor, die mit Unterstützung von Oxfam und Save the Children durchgeführt wurde. Die Organisationen fordern von Griechenland und der Europäischen Union, allen Geflüchteten den nötigen Schutz zu gewähren. | mehr

Welt


Wirtschaft

Produzieren: hier, jetzt und morgen - IHK-Innovationstage im Zollernalbkreis

IHK Innovationstage Meßstetten | Bildquelle: RTF.1

Meßstetten

Produzieren: hier, jetzt und morgen - IHK-Innovationstage im Zollernalbkreis

„Produzieren: hier, jetzt und morgen“ - so lautet das Motto der IHK-Innovationstage 2022, die in diesem Jahr im Zollernalbkreis stattfinden. Bis zum 14. Juli wird dabei ein vielfältiges Programm angeboten, bei denen sich Unternehmer, Gründer, aber auch alle, die an Wirtschaft und Innovationen interessiert sind, informieren und Netzwerken können. Wir waren beim Auftakt in Meßstetten für Sie mit dabei. | mehr

Wahlen


WERBUNG:

Leserbriefe

Offener Brief: "Es ist höchste Zeit" - Die Kultur-Fördervereine der Region melden sich zu Wort

Kulturnacht | Bildquelle: RTF.1

Region Neckar-Alb

Offener Brief: "Es ist höchste Zeit" - Die Kultur-Fördervereine der Region melden sich zu Wort

"Dass sich die Kultur-Förder- und Trägervereine in der gesamten Region Neckar-Alb zu einer gemeinsamen Aktion zusammenschließen, gab es noch nie", schreibt uns die Initiative der Kultur-Fördervereine der Region: Der Anlass sei auch ernst genug: " Ausufernde Diskussionen über die Frage, wer jetzt eigentlich unter welchen Umständen und wann wieder öffnen darf, würden zwar stattfinden, aber nicht die Kultureinrichtungen und die kulturschaffenden Einzelkämpfer in den Blick. Aus diesem Anlass hat die Initiative den Bundestags- und Landtagsabgeordneten aller Wahlkreise in der Region und ausgewählten Kandidaten für den Landtag den nachfolgenden, offenen Brief geschrieben: | mehr

Leserbrief: "Mangelndes Interesse der Landtagskandidaten am existenzbedrohenden Zustand der geschlossenen Unternehmen"

Förderprogramm Vermieter | Bildquelle: RTF.1

Tübingen

Leserbrief: "Mangelndes Interesse der Landtagskandidaten am existenzbedrohenden Zustand der geschlossenen Unternehmen"

Sabine Lüllich, Ladenbesitzerin in Tübingen, hat uns untenstehenden Leserbrief geschrieben. Sie beklagt das mangelnde Interesse der meisten Landtagswahlbewerber "am existenzbedrohenden Zustand der geschlossenen Betriebe und Geschäfte". Und fragt: "Warum dürfen Lidl, Aldi und Drogeriemarkt Müller...weiterhin Non Food Artikel verkaufen und die anderen Einzelhändler sollen am langen Arm der Regierung ausgehungert werden? Und warum kann dies nicht beantwortet werden???" Lesen Sie hier den kompletten Leserbrief: | mehr

Kommentare


Wissenschaft

Spatenstich für Heidengrabenzentrum

Spatenstich Heidengrabenzentrum | Bildquelle: RTF.1

Schwäbische Alb

Spatenstich für Heidengrabenzentrum

Sie gelten als schriftlose Hochkultur: Die Kelten. Sie siedelten in der Eisenzeit im heutigen Baden-Württemberg und weit darüber hinaus. Die Kelten waren gut mit dem Mittelmeerraum vernetzt und bauten Städte, die als Oppidum bezeichnet werden. Dort wo heute die Region Neckar-Alb auf die Region Stuttgart trifft, auf dem Gebiet der Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben lag das größte keltische Oppidum auf dem europäischen Kontinent: die Elsachstadt, auch bekannt als Heidengraben. Um diese für Besucher erlebbar zu machen, sollen hier ein Informationszentrum und ein Aussichtsturm entstehen. Am Donnerstag war Spatenstich. | mehr

Archäologie

Spatenstich für Heidengrabenzentrum

Spatenstich Heidengrabenzentrum | Bildquelle: RTF.1

Schwäbische Alb

Spatenstich für Heidengrabenzentrum

Sie gelten als schriftlose Hochkultur: Die Kelten. Sie siedelten in der Eisenzeit im heutigen Baden-Württemberg und weit darüber hinaus. Die Kelten waren gut mit dem Mittelmeerraum vernetzt und bauten Städte, die als Oppidum bezeichnet werden. Dort wo heute die Region Neckar-Alb auf die Region Stuttgart trifft, auf dem Gebiet der Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben lag das größte keltische Oppidum auf dem europäischen Kontinent: die Elsachstadt, auch bekannt als Heidengraben. Um diese für Besucher erlebbar zu machen, sollen hier ein Informationszentrum und ein Aussichtsturm entstehen. Am Donnerstag war Spatenstich. | mehr

Geschichte

Spatenstich für Heidengrabenzentrum

Spatenstich Heidengrabenzentrum | Bildquelle: RTF.1

Schwäbische Alb

Spatenstich für Heidengrabenzentrum

Sie gelten als schriftlose Hochkultur: Die Kelten. Sie siedelten in der Eisenzeit im heutigen Baden-Württemberg und weit darüber hinaus. Die Kelten waren gut mit dem Mittelmeerraum vernetzt und bauten Städte, die als Oppidum bezeichnet werden. Dort wo heute die Region Neckar-Alb auf die Region Stuttgart trifft, auf dem Gebiet der Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben lag das größte keltische Oppidum auf dem europäischen Kontinent: die Elsachstadt, auch bekannt als Heidengraben. Um diese für Besucher erlebbar zu machen, sollen hier ein Informationszentrum und ein Aussichtsturm entstehen. Am Donnerstag war Spatenstich. | mehr

Was moderne Küchen auszeichnet

BRAND REPORTANZEIGE

Küche | Bildquelle: Zac Gudakov on Unsplash

Was moderne Küchen auszeichnet

Die Küche ist ein zentraler Punkt in der Wohnung und jedem Haus. Sie ist der Ort, an dem Speisen entstehen, Diskussionen geführt werden und mit dem jeder täglich interagiert. Hier trifft sich die Familie, hier wird gekocht und gebacken. Sie das Herzstück eines Zuhauses. Gerade bei Neubauten oder Renovierungen liegt der Fokus mittlerweile nicht nur auf der Funktionalität dieses Raums, sondern auch auf dem Design. Elegant und schick soll es sein. Doch Küchen, die im modernen Stil gehalten sind, sehen nicht nur gut aus, sie sind ein Ort des Zusammenkommens und Wohlfühlens und können außerdem jede Menge. Was genau eine moderne Küche auszeichnet: | mehr
WERBUNG:

Recht & Ratgeber


Computer/Software/Digitales


Medien


Medizin & Gesundheit

Landesregierung zieht Bilanz und gibt Ausblick für den Herbst

Winfried Kretschmann | Bildquelle: RTF.1

Corona-Management in Baden-Württemberg

Landesregierung zieht Bilanz und gibt Ausblick für den Herbst

Der Sommer fühlt sich für die meisten Menschen unbeschwerter an, nur noch selten gibt es Maskenpflicht, kaum Zugangsbeschränkungen und das Thema Corona belastet uns nicht mehr jeden Tag. Trotzdem stehen genügend Fragen aus: wie geht es weiter mit dem Impfen? Brauchen wir die zweite Boosterung? Und wie wollen wir in den Herbst gehen? Eine Bilanz und einen Ausblick gab die Landesregierung heute bei einer Pressekonferenz. | mehr

Glaube & Christentum


Spenden & Charity


Literatur


Schwäbisches

Stadt- und Heimatfest wieder auf dem Bongertwasen

Stadt- und Heimatfest Metzingen | Bildquelle: RTF.1

Metzingen

Stadt- und Heimatfest wieder auf dem Bongertwasen

Nach vier Jahren findet es vom 1. bis zum 3. Juli wieder statt - das Stadt- und Heimatfest Metzingen. Turnusmäßig wird es eigentlich alle drei Jahre gefeiert - durch Corona mussten die Metzinger jetzt aber vier Jahre darauf warten. Als Ausgleich wird es dafür jetzt eine Nummer größer als üblich - denn nach vielen Jahren, in denen die Festivitäten in der Innenstadt vollzogen wurden, wird wieder auf dem Bongertwasen gefeiert. | mehr

WERBUNG:

Natur & Umwelt


Klima


Space

Stuttgart / Baden-Württemberg

Green Space - Nachhaltige Produkte mithilfe von Weltraumtechnologie

Weltraum

Vor 60 Jahren: Perry Rhodan landet auf dem Mond, entdeckt Aliens - und führt die Menschheit zu den Sternen

Mars

Ein Bohrloch auf dem Mars bei 190 Sol: Was der Rover jüngst auf dem roten Planeten geleistet hat

Tübingen

„Blick in die Sterne“ - Weltraumtechnik für die Gesundheitsbranche

USA

UFO-Report auf Deutsch: Für 143 UFO-Sichtungen hat das Pentagon keine Erklärung

Weitere Nachrichten


Journalismus

Eningen unter Achalm

Jetzt bewerben: "Junior-Mediengestalter/-in Bild & Ton" bei RTF.1 (m/w/d)

Sprache

So stehen Medien, Promis und Sprachexperten zum Gendern

Stuttgart

Kontinuität an der Spitze: Wolfgang Kreißig als Vorsitzender von DLM und ZAK bestätigt. Glückwüsche von LfK-Medienrat und Fernsehverband VdiF

Tübingen

SWR verleiht Hans Bausch Mediapreis für gesellschaftliche Verantwortung in digitalen Öffentlichkeit

Reutlingen

Lebensgeschichten gesucht - Reportageschüler wollen Nachrufe auf Corona-Opfer schreiben


Kultur

Bonjour Ariane: Erste Spielzeit mit neuer Chefdirigentin

Reutlinger Philharmonie | Bildquelle: RTF.1

Reutlingen

Bonjour Ariane: Erste Spielzeit mit neuer Chefdirigentin

Bonjour, Ariane! Mit diesen Worten begrüßt die Württembergische Philharmonie Reutlingen derzeit auf mehreren Plakaten in der Stadt ihre neue Chefdirigentin Ariane Matiakh. Für die Französin beginnt im September die erste Spielzeit mit dem Reutlinger Orchester. Bereits jetzt hat sie zusammen mit Intendant Cornelius Grube und Dramaturgin Stefanie Eberhardt das Programm für die kommende Spielzeit vorgestellt. Die Abos werden seit Freitag verkauft. | mehr

Kunst & Künstler

Kunsthalle Tübingen zeigt Werkschau von Christian Jankowski

Kusntausstellung Jankowski | Bildquelle: RTF.1

Tübingen

Kunsthalle Tübingen zeigt Werkschau von Christian Jankowski

1992 ging er in einem Supermarkt mit Pfeil und Bogen auf die Jagd nach Lebensmittel. 1999 ließ er sich in einer Videoproduktion seine künstlerische Zukunft von Wahrsagerinnen vorhersagen. Der Video- und Aktionskünstler Christian Jankowski, der an der Kunstakademie Stuttgart unterrichtet, hat mit seinen Arbeiten mehrmals für Furore gesorgt. Jetzt zeigt die Kunsthalle Tübingen eine große Werkschau des Künstlers unter dem Motto „I was told to go with the flow“. | mehr

HipHop trifft Klassik

Talk meets Classic | Bildquelle: franz.K - TALK Projekt

Reutlingen

HipHop trifft Klassik

Am 2. Juli wird es im Reutlinger echaz.hafen ein ganz besonderes Event geben: denn dann werden die jungen Künstlerinnen und Künstler des TALK Projekts gemeinsam mit der Württembergischen Philharmonie auf der Bühne stehen. Unter dem Titel „HipHop trifft Klassik“ haben sich beide Seiten auf dieses einmalige Experiment eingelassen und für die Shows eigene Texte und Choreographien, bekannte Rapsongs sowie klassische Stücke neu interpretiert. | mehr

Sprache

Gesetz gegen Gendern: Französische Parlamentarier wollen Gender-Wörter verbieten - "verwirrend & erschwerend"

Buchstaben bunt, viele | Bildquelle: Pixabay

Frankreich

Gesetz gegen Gendern: Französische Parlamentarier wollen Gender-Wörter verbieten - "verwirrend & erschwerend"

Frankreich will seinen Staatsbediensteten möglicherweise die Verwendung von Gender-Wörtern im Schriftlichen verbieten. Gendern erschwere das Erlernen der französischen Sprache, verstoße gegen geltende Grammatik und führe zu Verwirrung. Die Gesetzesinitiative stammt von Parlamentarier Francois Jolivet und weiteren 60 Parlamentariern unterstützt. Zur Frage, ob der Gesetzentwurf die Chance auf eine Mehrheit hat, gibt es unterschiedliche Angaben. Lesen Sie hier alles Weitere: | mehr

Baden-Württemberg

Parteiprogramme für Landtagswahl laut Studie teils schwer verständlich

Großbritannien

Schadensersatz für Opfer von "Cancel Culture" und "No Platforming" # Neues Gesetz: Britische Regierung will Wissenschaftsfreiheit stärken

Deutschland

Gegen "Cancel Culture" und "Political Correctness" # 70 Wissenschaftler gründen "Netzwerk Wissenschaftsfreiheit"

Baden-Württemberg

FDP-Rülke: Jim Knopf schadet nicht - "Jetzt fetzt sich grün-schwarz sogar über Kindergeschichten"

Deutschland

"Schluss mit dem Gender-Unfug!" - Verein Deutsche Sprache startet Online-Petition

Weitere Nachrichten


Selbstformung


Reportagen

Bio-Plastik - Cyanobakterien könnten die Plastikindustrie revolutionieren

Bio-Plastik | Bildquelle: RTF.1

Tübingen

Bio-Plastik - Cyanobakterien könnten die Plastikindustrie revolutionieren

Rund 370 Millionen Tonnen Kunststoffe werden pro Jahr produziert - und die Tendenz steigt. Immer mehr Plastikmüll landet am Ende in der Natur, verschmutzt die Meere und gelangt nicht selten in Form von Mikroplastik auch in die Nahrungskette. Zudem wird Plastik überwiegend aus Erdöl hergestellt und setzt bei der Verbrennung somit zusätzliches CO2 in die Atmosphäre frei. Einer, der über dieses Problem schon lange nachdenkt und auf der Suche nach einem echten Bio-Plastik jahrzehntelange Forschungen mit sogenannten Cyanobakterien durchgeführt hat, ist Professor Karl Forchhammer von der Universität Tübingen. Was er vor kurzem zusammen mit seinem Forschungsteam entdeckt hat, könnte die Plastikindustrie dauerhaft verändern. | mehr

Ausbildung


Szene


Weihnachtszeit

Weihnachten ohne Konsumlärm: Bischof Gebhard Fürst beim Pontifikalhochamt

Bischof Gebhard Fürst | Bildquelle: RTF.1

Rottenburg

Weihnachten ohne Konsumlärm: Bischof Gebhard Fürst beim Pontifikalhochamt

Wenn wir an Weihnachten mit unserem Handeln zum Segen und Heil für andere Menschen werden, dann sei die Weihnachtsbotschaft mitten in der Coronazeit lebendig, sagte Bischof Gebhard Fürst anlässlich des Pontifikalhochamts zu Weihnachten im Dom St. Martin in Rottenburg. Dass die Pandemie das Weihnachtsfest vom Konsumlärm befreit hätte, gebe uns zugleich eine Chance zur Besinnung auf den eigentlichen Kern des Weihnachtsfests: Das größte und schönste Geheimnis des Christentums. | mehr

Wetter

Reutlingen

Bedeckt

23 / 25° C
Luftfeuchte: 67%

Tübingen

Klar

13 / 16° C
Luftfeuchte: 86%

Balingen

Bedeckt

20 / 24° C
Luftfeuchte: 68%

Münsingen

Klar

9 / 13° C
Luftfeuchte: 88%


Seitenanzeige: