Sendung + Videos



WERBUNG:

Regionale Nachrichten

Land steigt aus Luca-App aus - App kann bis März weiter genutzt werden

Luca app  | Bildquelle: RTF.1

Baden-Württemberg

Land steigt aus Luca-App aus - App kann bis März weiter genutzt werden

Das Land Baden-Württemberg wird den Kooperationsvertrag zur Nutzung der luca-App bei der Nachverfolgung von Kontakten in der Corona-Pandemie nicht verlängern. Dies teilte Gesundheitsminister Manne Lucha am Mittwoch (26. Januar) in Stuttgart mit. Die finale Entscheidung fiel nach einem öffentlichen Experten-Hearing, das das Gesundheitsministerium Anfang dieser Woche veranstaltet hatte. | mehr

Gemeinsame Erklärung in Solidarität mit Bürgermeister Bauer

Florian Bauer | Bildquelle: RTF.1

Landkreis Reutlingen

Gemeinsame Erklärung in Solidarität mit Bürgermeister Bauer

Die Ober-, Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Städte und Gemeinden im Landkreis Reutlingen und Landrat Dr. Ulrich Fiedler haben am Mittwoch, 26. Januar 2022, im Zuge ihrer Kreisverbandssitzung eine gemeinsame Erklärung verabschiedet. Sie ist Ausdruck der Solidarität mit Florian Bauer, Bürgermeister und Amtskollege in St. Johann, der kürzlich ein Drohschreiben öffentlich gemacht hatte. | mehr

Neue Fachberatungsstelle "PROUT Beratung. Hilfe. Sexwork." stellt sich vor

Fachberatungsstelle PROUT | Bildquelle: RTF.1

Reutlingen

Neue Fachberatungsstelle "PROUT Beratung. Hilfe. Sexwork." stellt sich vor

In der Region Neckar-Alb gibt es Schätzungen zufolge 600 Prostituierte und Sexarbeiter. Diese Menschen sind einer hohen gesellschaftlichen Stigmatisierung ausgesetzt - die Folgen sind oftmals Ausgrenzung, Diskriminierung oder auch das Abrutschen in kriminelle oder gewalttätige Strukturen. Um diese Menschen umfassend beraten zu können, wurde am 1. September 2021 in Reutlingen die Fachberatungsstelle „PROUT“ eingerichtet. Nun haben die Verantwortlichen ihre Arbeit genauer vorgestellt. | mehr

Bildergalerien


Blaulicht

Strobl, Kretschmann und Lucha informieren über die aktuellen Themen im Land

Ministerpräsident Winfried Kretschmann | Bildquelle: RTF.1

Baden-Württemberg

Strobl, Kretschmann und Lucha informieren über die aktuellen Themen im Land

Der Amoklauf an der Heidelberger Universität am Montag bei dem eine Studentin und der 18-jährige Täter selbst zu Tode kamen, und außerdem drei weitere Personen verletzt wurden, war ein Schock für viele Menschen im Land. Innenminister Thomas Strobl war aus diesem Grund heute bei der Landespressekonferenz in Stuttgart zugegen, um mehr über den Hergang und dem weiteren Vorgehen der Polizei zu berichten. So soll eine 32-köpfige Ermittlungsgruppe nun den Fragen des Motivs nachgehen und die genaue Herkunft der Waffen bestimmen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Gesundheitsminister Manne Lucha erklärten außerdem wie es mit der Corona-Politik im Land weitergehen soll. | mehr

Sport

Tigers TübingenTigers Tübingen
abgesagt
Team Ehingen UrspringTeam Ehingen Urspring


WERBUNG:

Landesnachrichten

Land steigt aus Luca-App aus - App kann bis März weiter genutzt werden

Luca app  | Bildquelle: RTF.1

Baden-Württemberg

Land steigt aus Luca-App aus - App kann bis März weiter genutzt werden

Das Land Baden-Württemberg wird den Kooperationsvertrag zur Nutzung der luca-App bei der Nachverfolgung von Kontakten in der Corona-Pandemie nicht verlängern. Dies teilte Gesundheitsminister Manne Lucha am Mittwoch (26. Januar) in Stuttgart mit. Die finale Entscheidung fiel nach einem öffentlichen Experten-Hearing, das das Gesundheitsministerium Anfang dieser Woche veranstaltet hatte. | mehr

Gemeinsame Erklärung in Solidarität mit Bürgermeister Bauer

Florian Bauer | Bildquelle: RTF.1

Landkreis Reutlingen

Gemeinsame Erklärung in Solidarität mit Bürgermeister Bauer

Die Ober-, Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Städte und Gemeinden im Landkreis Reutlingen und Landrat Dr. Ulrich Fiedler haben am Mittwoch, 26. Januar 2022, im Zuge ihrer Kreisverbandssitzung eine gemeinsame Erklärung verabschiedet. Sie ist Ausdruck der Solidarität mit Florian Bauer, Bürgermeister und Amtskollege in St. Johann, der kürzlich ein Drohschreiben öffentlich gemacht hatte. | mehr

Deutschland

Unsicherheit bei Bauherren und Handwerkern, Kritik von der Landesregierung

Alte Weberei, Lustnau | Bildquelle: RTF.1

Nach KfW-Bewilligungsstopp

Unsicherheit bei Bauherren und Handwerkern, Kritik von der Landesregierung

Schock für Bauherren und Bauwillige: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW, sorgte diese Woche für Schlagzeilen: Anträge für die Bundesförderung für effiziente Gebäude werden ab sofort nicht mehr bewilligt. Das betrifft sowohl den Neubau energieeffizienter Häuser - hier wäre die Förderung ohnehin diesen Monat ausgelaufen - als auch die energetische Sanierung von Altbauten. Aber was bedeutet das für Häuslebesitzer und welche Auswirkungen hat das auf geplante Bauprojekte? Wir haben nachgefragt. | mehr

EU / Europa

Hilfe für Olympia - Spendenaktion für neue Olivenbäume

Hilfe für Olympia | Bildquelle: RTF.1

Tübingen / Griechenland

Hilfe für Olympia - Spendenaktion für neue Olivenbäume

Seit Wochen brechen rund ums Mittelmeer immer wieder Brände aus - die Bilder aus dem brennenden Südeuropa bestimmen derzeit die Medien. Hohe Temperaturen fachen die Feuer zusätzlich an, der Wind trägt die Glut weiter - die Löscharbeiten gestalten sich schwierig. Die gebürtige Griechin Anastasia Tsika musste zusehen, wie auch ihr Heimatdorf Chelidoni in der Nähe von Olympia den Flammen zum Opfer fiel. Nach dem ersten Schock, wollte sie aber nicht tatenlos zusehen, sondern überlegte, wie sie helfen kann. Mit der Spendenaktion „Hilfe für Olympia“ will die Tübingerin Geld für neue Olivenbäume sammeln: Pro Baum werden 5 EURO benötigt. Lesen Sie alles hier: | mehr

Welt


Wirtschaft

Land steigt aus Luca-App aus - App kann bis März weiter genutzt werden

Luca app  | Bildquelle: RTF.1

Baden-Württemberg

Land steigt aus Luca-App aus - App kann bis März weiter genutzt werden

Das Land Baden-Württemberg wird den Kooperationsvertrag zur Nutzung der luca-App bei der Nachverfolgung von Kontakten in der Corona-Pandemie nicht verlängern. Dies teilte Gesundheitsminister Manne Lucha am Mittwoch (26. Januar) in Stuttgart mit. Die finale Entscheidung fiel nach einem öffentlichen Experten-Hearing, das das Gesundheitsministerium Anfang dieser Woche veranstaltet hatte. | mehr

Wahlen


WERBUNG:

Leserbriefe

Offener Brief: "Es ist höchste Zeit" - Die Kultur-Fördervereine der Region melden sich zu Wort

Kulturnacht | Bildquelle: RTF.1

Region Neckar-Alb

Offener Brief: "Es ist höchste Zeit" - Die Kultur-Fördervereine der Region melden sich zu Wort

"Dass sich die Kultur-Förder- und Trägervereine in der gesamten Region Neckar-Alb zu einer gemeinsamen Aktion zusammenschließen, gab es noch nie", schreibt uns die Initiative der Kultur-Fördervereine der Region: Der Anlass sei auch ernst genug: " Ausufernde Diskussionen über die Frage, wer jetzt eigentlich unter welchen Umständen und wann wieder öffnen darf, würden zwar stattfinden, aber nicht die Kultureinrichtungen und die kulturschaffenden Einzelkämpfer in den Blick. Aus diesem Anlass hat die Initiative den Bundestags- und Landtagsabgeordneten aller Wahlkreise in der Region und ausgewählten Kandidaten für den Landtag den nachfolgenden, offenen Brief geschrieben: | mehr

Leserbrief: "Mangelndes Interesse der Landtagskandidaten am existenzbedrohenden Zustand der geschlossenen Unternehmen"

Förderprogramm Vermieter | Bildquelle: RTF.1

Tübingen

Leserbrief: "Mangelndes Interesse der Landtagskandidaten am existenzbedrohenden Zustand der geschlossenen Unternehmen"

Sabine Lüllich, Ladenbesitzerin in Tübingen, hat uns untenstehenden Leserbrief geschrieben. Sie beklagt das mangelnde Interesse der meisten Landtagswahlbewerber "am existenzbedrohenden Zustand der geschlossenen Betriebe und Geschäfte". Und fragt: "Warum dürfen Lidl, Aldi und Drogeriemarkt Müller...weiterhin Non Food Artikel verkaufen und die anderen Einzelhändler sollen am langen Arm der Regierung ausgehungert werden? Und warum kann dies nicht beantwortet werden???" Lesen Sie hier den kompletten Leserbrief: | mehr

Kommentare


Wissenschaft


Archäologie

DNA aus Eis, Staub und Erde: Vor 5.000 Jahren lebten noch Mammuts in Alaska

Mammut | Bildquelle: Pixabay.de

Alaska

DNA aus Eis, Staub und Erde: Vor 5.000 Jahren lebten noch Mammuts in Alaska

Vor 5.000 Jahren streiften noch Mammuts durch Alaska. Das haben neue DNA-Analysemethoden ergeben. Die Mammuts haben, anders als bisher angenommen, die Klimaerwärmung vor 14.000 Jahren überstanden. Was es damit auf sich hat, und warum es wohl keine gute Idee war, wenn Archäologen früher eine Höhle komplett ausräumten, lesen Sie hier: | mehr

Geschichte


Was moderne Küchen auszeichnet

BRAND REPORTANZEIGE

Küche | Bildquelle: Zac Gudakov on Unsplash

Was moderne Küchen auszeichnet

Die Küche ist ein zentraler Punkt in der Wohnung und jedem Haus. Sie ist der Ort, an dem Speisen entstehen, Diskussionen geführt werden und mit dem jeder täglich interagiert. Hier trifft sich die Familie, hier wird gekocht und gebacken. Sie das Herzstück eines Zuhauses. Gerade bei Neubauten oder Renovierungen liegt der Fokus mittlerweile nicht nur auf der Funktionalität dieses Raums, sondern auch auf dem Design. Elegant und schick soll es sein. Doch Küchen, die im modernen Stil gehalten sind, sehen nicht nur gut aus, sie sind ein Ort des Zusammenkommens und Wohlfühlens und können außerdem jede Menge. Was genau eine moderne Küche auszeichnet: | mehr
WERBUNG:

Recht & Ratgeber

Unsicherheit bei Bauherren und Handwerkern, Kritik von der Landesregierung

Alte Weberei, Lustnau | Bildquelle: RTF.1

Nach KfW-Bewilligungsstopp

Unsicherheit bei Bauherren und Handwerkern, Kritik von der Landesregierung

Schock für Bauherren und Bauwillige: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW, sorgte diese Woche für Schlagzeilen: Anträge für die Bundesförderung für effiziente Gebäude werden ab sofort nicht mehr bewilligt. Das betrifft sowohl den Neubau energieeffizienter Häuser - hier wäre die Förderung ohnehin diesen Monat ausgelaufen - als auch die energetische Sanierung von Altbauten. Aber was bedeutet das für Häuslebesitzer und welche Auswirkungen hat das auf geplante Bauprojekte? Wir haben nachgefragt. | mehr

Computer/Software/Digitales

So will die Landesregierung gegen Hass und Hetze vorgehen

Social Media Like | Bildquelle: Pixabay.com

Baden-Württemberg

So will die Landesregierung gegen Hass und Hetze vorgehen

Rassismus, Extremismus, Islamismus und Aufrufe zur Gewalt bis hin zu Morddrohungen: Hass und Hetze sind nicht erst seit Corona ein Problem. Es betrifft vor allem Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen - Politiker und Journalisten - aber auch immer mehr Privatpersonen in sozialen Medien. Hassbotschaften werden vor allem über die sozialen Netzwerke verbreitet. Die Landesregierung will entschieden gegen Hasskriminalität im Internet vorgehen - auch im Zusammenhang mit dem Meldepflichtgesetz, das am 1. Februar in Kraft tritt. | mehr

Medien

Sprache

So stehen Medien, Promis und Sprachexperten zum Gendern

Baden-Württemberg

Radiosiegel: Sieben baden-württembergische Hörfunkveranstalter sind Preisträger

Bad Urach

Bildschirm statt Kreide: Digitale Tafeln für alle Schulen

Deutschland

"20 Jahre und tausende Gebete" - Kirchliches Radioformat „bigPRAY" geht in den Ruhestand

Stuttgart

Kontinuität an der Spitze: Wolfgang Kreißig als Vorsitzender von DLM und ZAK bestätigt. Glückwüsche von LfK-Medienrat und Fernsehverband VdiF

Weitere Nachrichten


Medizin & Gesundheit

Land steigt aus Luca-App aus - App kann bis März weiter genutzt werden

Luca app  | Bildquelle: RTF.1

Baden-Württemberg

Land steigt aus Luca-App aus - App kann bis März weiter genutzt werden

Das Land Baden-Württemberg wird den Kooperationsvertrag zur Nutzung der luca-App bei der Nachverfolgung von Kontakten in der Corona-Pandemie nicht verlängern. Dies teilte Gesundheitsminister Manne Lucha am Mittwoch (26. Januar) in Stuttgart mit. Die finale Entscheidung fiel nach einem öffentlichen Experten-Hearing, das das Gesundheitsministerium Anfang dieser Woche veranstaltet hatte. | mehr

Glaube & Christentum


Spenden & Charity


Literatur

Herbert Binsch arbeitet Ortsgeschichte auf

Herbert Binsch Betzingen Buch | Bildquelle: RTF.1

Betzingen

Herbert Binsch arbeitet Ortsgeschichte auf

Vielleicht erinnern Sie sich: im November haben wir Ihnen das große Eingemeindungsbuch „Reutlingen auf dem Weg zur Großstadt“ vorgestellt. Es erzählt die Geschichte der zwölf Reutlinger Bezirksgemeinden und ihrer Eingemeindung in die Achalmstadt. Der frühere Pressesprecher des Reutlinger Landratsamtes Herbert Binsch hat sich dabei der Geschichte des Stadtteils Betzingen gewidmet - und hat so viel Interessantes zusammengetragen, dass er ein eigenes Buch dazu herausgebracht hat. | mehr

Schwäbisches


WERBUNG:

Natur & Umwelt


Klima


Space

Green Space - Nachhaltige Produkte mithilfe von Weltraumtechnologie

ESA BIC Green Space Summit | Bildquelle: RTF.1

Stuttgart / Baden-Württemberg

Green Space - Nachhaltige Produkte mithilfe von Weltraumtechnologie

Im Technologie-Park Tübingen-Reutlingen sitzt das ESA BIC - ein Zentrum, in dem Start Ups gefördert werden, die Weltraumtechnologie auch für die Erde nutzbar machen oder neue nachhaltige Produkte für den Weltraum entwickeln. Gefördert wird dieses Engagement nicht nur vom Land, sondern auch von der IHK Reutlingen. Baden-Württemberg will dabei vor allem die sogenannten Green Space Produkte voranbringen - also solche, die sich um Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung kümmern. Um einige solcher Start Ups zu präsentieren, aber auch um die Landessieger der Ideen-Wettbewerbe Galileo Masters und Copernicus Masters auszuzeichnen, hatte das ESA BIC zu einem Green Space Start Up Summit nach Stuttgart geladen. | mehr

Weltraum

Vor 60 Jahren: Perry Rhodan landet auf dem Mond, entdeckt Aliens - und führt die Menschheit zu den Sternen

Mars

Ein Bohrloch auf dem Mars bei 190 Sol: Was der Rover jüngst auf dem roten Planeten geleistet hat

Tübingen

„Blick in die Sterne“ - Weltraumtechnik für die Gesundheitsbranche

USA

UFO-Report auf Deutsch: Für 143 UFO-Sichtungen hat das Pentagon keine Erklärung

Internationale Raumstation

Ab ins All! ESA-Astronautin Samantha Cristoforetti fliegt 2022 zur internationalen Raumstation ISS

Weitere Nachrichten


Journalismus

Kontinuität an der Spitze: Wolfgang Kreißig als Vorsitzender von DLM und ZAK bestätigt. Glückwüsche von LfK-Medienrat und Fernsehverband VdiF

LfK-Präsident: Dr. Wolfgang Kreißig | Bildquelle: LfK - Landesanstalt für Kommunikation

Stuttgart

Kontinuität an der Spitze: Wolfgang Kreißig als Vorsitzender von DLM und ZAK bestätigt. Glückwüsche von LfK-Medienrat und Fernsehverband VdiF

Stuttgart, 25.11.2021. Dr. Wolfgang Kreißig, ist für weitere zwei Jahre an die Spitze der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) und der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) gewählt worden. Der Präsident der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) steht für eine der vielfältigsten Medienlandschaften in Deutschland. "Dr. Kreißig bringe eine starke Stimme aus Baden-Württemberg ein", gratulierte Medienratsvorsitzender Dr. Wolfgang Epp. Auch der Fernsehverband VdiF wünscht für die Arbeit an der Spitze der Landesmedienanstalten "ein bewährt-gutes Gelingen: Die Stärkung der Non-Must-Carry-Sender legen wir Herrn Dr. Kreißig dabei ganz besonders ans Herz!", so VdiF-Präsident Stefan Klarner. | mehr

Kultur

Herbert Binsch arbeitet Ortsgeschichte auf

Herbert Binsch Betzingen Buch | Bildquelle: RTF.1

Betzingen

Herbert Binsch arbeitet Ortsgeschichte auf

Vielleicht erinnern Sie sich: im November haben wir Ihnen das große Eingemeindungsbuch „Reutlingen auf dem Weg zur Großstadt“ vorgestellt. Es erzählt die Geschichte der zwölf Reutlinger Bezirksgemeinden und ihrer Eingemeindung in die Achalmstadt. Der frühere Pressesprecher des Reutlinger Landratsamtes Herbert Binsch hat sich dabei der Geschichte des Stadtteils Betzingen gewidmet - und hat so viel Interessantes zusammengetragen, dass er ein eigenes Buch dazu herausgebracht hat. | mehr

Kunst & Künstler

Standing Ovations und nicht enden wollender Applaus

Reutlinger Weihnachtszirkus | Bildquelle: RTF.1

Reutlinger Weihnachtscircus

Standing Ovations und nicht enden wollender Applaus

Der Reutlinger Weihnachtscircus ist für viele Menschen in der Region eine liebgewonnene Tradition zur wohl stimmungsvollsten Zeit im Jahr. Die Premieren-Vorstellung ist dabei eng mit unserem Sender RTF.1 verknüpft - Kunden, Mitarbeiter und Zuschauer kommen an diesem Abend üblicherweise zusammen. In Corona-Zeiten ist das natürlich etwas anders - so wurde auf das Verlosen der Karten an Zuschauer in diesem Jahr verzichtet, da das Zirkuszelt nur zu Hälfte besetzt werden darf. Sie haben aber noch bis zum 9. Januar die Möglichkeit den Reutlinger Weihnachtscircus auf eigene Faust zu besuchen - wir zeigen Ihnen jetzt, warum sich das auf jeden Fall lohnt! | mehr

Spendhaus zeigt Werke vom bedeutenden Künstler Frans Masereel

Ausstellung im Spendhaus  | Bildquelle: RTF.1

Reutlingen

Spendhaus zeigt Werke vom bedeutenden Künstler Frans Masereel

Der belgische Künstler Frans Masereel war ein bedeutender Grafiker, Zeichner und Maler. Er erlebte zwei Weltkriege, denn geboren war er 1889 und gestorben ist er im Jahr 1972. Eindrücke aus dieser Zeit flocht er in seine Werke ein, dabei beschäftigte er sich überwiegend mit dem Holzschnitt. Nächstes Jahr jährt sich sein Todestag zum 50. Mal. Aus diesem Anlass zeigt das Kunstmuseum Reutlingen | Spendhaus eine Ausstellung mit zahlreichen Werken von Frans Masereel. | mehr

Sprache

Gesetz gegen Gendern: Französische Parlamentarier wollen Gender-Wörter verbieten - "verwirrend & erschwerend"

Buchstaben bunt, viele | Bildquelle: Pixabay

Frankreich

Gesetz gegen Gendern: Französische Parlamentarier wollen Gender-Wörter verbieten - "verwirrend & erschwerend"

Frankreich will seinen Staatsbediensteten möglicherweise die Verwendung von Gender-Wörtern im Schriftlichen verbieten. Gendern erschwere das Erlernen der französischen Sprache, verstoße gegen geltende Grammatik und führe zu Verwirrung. Die Gesetzesinitiative stammt von Parlamentarier Francois Jolivet und weiteren 60 Parlamentariern unterstützt. Zur Frage, ob der Gesetzentwurf die Chance auf eine Mehrheit hat, gibt es unterschiedliche Angaben. Lesen Sie hier alles Weitere: | mehr

Baden-Württemberg

Parteiprogramme für Landtagswahl laut Studie teils schwer verständlich

Großbritannien

Schadensersatz für Opfer von "Cancel Culture" und "No Platforming" # Neues Gesetz: Britische Regierung will Wissenschaftsfreiheit stärken

Deutschland

Gegen "Cancel Culture" und "Political Correctness" # 70 Wissenschaftler gründen "Netzwerk Wissenschaftsfreiheit"

Baden-Württemberg

FDP-Rülke: Jim Knopf schadet nicht - "Jetzt fetzt sich grün-schwarz sogar über Kindergeschichten"

Deutschland

"Schluss mit dem Gender-Unfug!" - Verein Deutsche Sprache startet Online-Petition

Weitere Nachrichten


Selbstformung


Reportagen

Bio-Plastik - Cyanobakterien könnten die Plastikindustrie revolutionieren

Bio-Plastik | Bildquelle: RTF.1

Tübingen

Bio-Plastik - Cyanobakterien könnten die Plastikindustrie revolutionieren

Rund 370 Millionen Tonnen Kunststoffe werden pro Jahr produziert - und die Tendenz steigt. Immer mehr Plastikmüll landet am Ende in der Natur, verschmutzt die Meere und gelangt nicht selten in Form von Mikroplastik auch in die Nahrungskette. Zudem wird Plastik überwiegend aus Erdöl hergestellt und setzt bei der Verbrennung somit zusätzliches CO2 in die Atmosphäre frei. Einer, der über dieses Problem schon lange nachdenkt und auf der Suche nach einem echten Bio-Plastik jahrzehntelange Forschungen mit sogenannten Cyanobakterien durchgeführt hat, ist Professor Karl Forchhammer von der Universität Tübingen. Was er vor kurzem zusammen mit seinem Forschungsteam entdeckt hat, könnte die Plastikindustrie dauerhaft verändern. | mehr

Ausbildung

Neue Erfahrung - Schüler testen sich im Rollstuhl-Basketball

Handicap macht Schule | Bildquelle: RTF.1

Mössingen

Neue Erfahrung - Schüler testen sich im Rollstuhl-Basketball

Dass Basketball auch mit Rollstühlen Spaß machen kann, durften die Schüler der vierten Klassen der Gottlieb-Rühle-Schule in Mössingen erfahren. Sie hatten nämlich Besuch von einem Trainer des Projekts „Handicap macht Schule“. Das Leuchtturmprojekt des Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes will Schülern ab der vierten Klasse den Behindertensport aktiv näher bringen. | mehr

Szene


Weihnachtszeit

Weihnachten ohne Konsumlärm: Bischof Gebhard Fürst beim Pontifikalhochamt

Bischof Gebhard Fürst | Bildquelle: RTF.1

Rottenburg

Weihnachten ohne Konsumlärm: Bischof Gebhard Fürst beim Pontifikalhochamt

Wenn wir an Weihnachten mit unserem Handeln zum Segen und Heil für andere Menschen werden, dann sei die Weihnachtsbotschaft mitten in der Coronazeit lebendig, sagte Bischof Gebhard Fürst anlässlich des Pontifikalhochamts zu Weihnachten im Dom St. Martin in Rottenburg. Dass die Pandemie das Weihnachtsfest vom Konsumlärm befreit hätte, gebe uns zugleich eine Chance zur Besinnung auf den eigentlichen Kern des Weihnachtsfests: Das größte und schönste Geheimnis des Christentums. | mehr

Wetter

Reutlingen

Bewölkt

-2 / 3° C
Luftfeuchte: 88%

Tübingen

Bewölkt

-1 / 1° C
Luftfeuchte: 88%

Balingen

Bewölkt

-3 / 2° C
Luftfeuchte: 96%

Münsingen

Bewölkt

-4 / 0° C
Luftfeuchte: 88%


Seitenanzeige: