Sendung + Videos



WERBUNG:

Regionale Nachrichten

Green Space - Nachhaltige Produkte mithilfe von Weltraumtechnologie

ESA BIC Green Space Summit | Bildquelle: RTF.1

Stuttgart / Baden-Württemberg

Green Space - Nachhaltige Produkte mithilfe von Weltraumtechnologie

Im Technologie-Park Tübingen-Reutlingen sitzt das ESA BIC - ein Zentrum, in dem Start Ups gefördert werden, die Weltraumtechnologie auch für die Erde nutzbar machen oder neue nachhaltige Produkte für den Weltraum entwickeln. Gefördert wird dieses Engagement nicht nur vom Land, sondern auch von der IHK Reutlingen. Baden-Württemberg will dabei vor allem die sogenannten Green Space Produkte voranbringen - also solche, die sich um Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung kümmern. Um einige solcher Start Ups zu präsentieren, aber auch um die Landessieger der Ideen-Wettbewerbe Galileo Masters und Copernicus Masters auszuzeichnen, hatte das ESA BIC zu einem Green Space Start Up Summit nach Stuttgart geladen. | mehr

„Die Not ist riesengroß" - Denise Weihing über ihre Arbeit in Togo - Im Gespräch mit Roland Steck

Denise Weihing - im Gespräch mit Roland Steck | Bildquelle: RTF.1

Togo / Gomaringen

„Die Not ist riesengroß" - Denise Weihing über ihre Arbeit in Togo - Im Gespräch mit Roland Steck

„Die Not ist riesengroß" so die Krankenschwester Denise Weihing aus Gomaringen, Kreis Tübingen, bei RTF.1 Moderator Roland Steck in der neuen Ausgabe unseres Formates „Im Gespräch mit ..." Zurück von ihrem jüngsten Aufenthalt in Togo, Westafrika, berichtet die mit einem Schwaben glücklich verheiratete Schweizerin, dass es in vielen afrikanischen Gefängnissen, was die medizinische Versorgung betrifft zum einen an allem fehlt, vom Fieberthermometer bis zum einfachsten Verbandszeug: | mehr

Bildergalerien


Blaulicht


Sport

Eisbären BremerhavenEisbären Bremerhaven
100 : 81
Tigers TübingenTigers Tübingen
FK 03 PirmasensFK 03 Pirmasens
1 : 1
TSG BalingenTSG Balingen
HBW Balingen-Weilstetten IIHBW Balingen-Weilstetten II
34 : 39
TV Willstätt-OrtenauTV Willstätt-Ortenau
VfL PfullingenVfL Pfullingen
38 : 29
SV Salamander KornwestheimSV Salamander Kornwestheim


WERBUNG:

Landesnachrichten

Green Space - Nachhaltige Produkte mithilfe von Weltraumtechnologie

ESA BIC Green Space Summit | Bildquelle: RTF.1

Stuttgart / Baden-Württemberg

Green Space - Nachhaltige Produkte mithilfe von Weltraumtechnologie

Im Technologie-Park Tübingen-Reutlingen sitzt das ESA BIC - ein Zentrum, in dem Start Ups gefördert werden, die Weltraumtechnologie auch für die Erde nutzbar machen oder neue nachhaltige Produkte für den Weltraum entwickeln. Gefördert wird dieses Engagement nicht nur vom Land, sondern auch von der IHK Reutlingen. Baden-Württemberg will dabei vor allem die sogenannten Green Space Produkte voranbringen - also solche, die sich um Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung kümmern. Um einige solcher Start Ups zu präsentieren, aber auch um die Landessieger der Ideen-Wettbewerbe Galileo Masters und Copernicus Masters auszuzeichnen, hatte das ESA BIC zu einem Green Space Start Up Summit nach Stuttgart geladen. | mehr

Deutschland

„Die Not ist riesengroß" - Denise Weihing über ihre Arbeit in Togo - Im Gespräch mit Roland Steck

Denise Weihing - im Gespräch mit Roland Steck | Bildquelle: RTF.1

Togo / Gomaringen

„Die Not ist riesengroß" - Denise Weihing über ihre Arbeit in Togo - Im Gespräch mit Roland Steck

„Die Not ist riesengroß" so die Krankenschwester Denise Weihing aus Gomaringen, Kreis Tübingen, bei RTF.1 Moderator Roland Steck in der neuen Ausgabe unseres Formates „Im Gespräch mit ..." Zurück von ihrem jüngsten Aufenthalt in Togo, Westafrika, berichtet die mit einem Schwaben glücklich verheiratete Schweizerin, dass es in vielen afrikanischen Gefängnissen, was die medizinische Versorgung betrifft zum einen an allem fehlt, vom Fieberthermometer bis zum einfachsten Verbandszeug: | mehr

EU / Europa

Hilfe für Olympia - Spendenaktion für neue Olivenbäume

Hilfe für Olympia | Bildquelle: RTF.1

Tübingen / Griechenland

Hilfe für Olympia - Spendenaktion für neue Olivenbäume

Seit Wochen brechen rund ums Mittelmeer immer wieder Brände aus - die Bilder aus dem brennenden Südeuropa bestimmen derzeit die Medien. Hohe Temperaturen fachen die Feuer zusätzlich an, der Wind trägt die Glut weiter - die Löscharbeiten gestalten sich schwierig. Die gebürtige Griechin Anastasia Tsika musste zusehen, wie auch ihr Heimatdorf Chelidoni in der Nähe von Olympia den Flammen zum Opfer fiel. Nach dem ersten Schock, wollte sie aber nicht tatenlos zusehen, sondern überlegte, wie sie helfen kann. Mit der Spendenaktion „Hilfe für Olympia“ will die Tübingerin Geld für neue Olivenbäume sammeln: Pro Baum werden 5 EURO benötigt. Lesen Sie alles hier: | mehr

Welt


Wirtschaft

Green Space - Nachhaltige Produkte mithilfe von Weltraumtechnologie

ESA BIC Green Space Summit | Bildquelle: RTF.1

Stuttgart / Baden-Württemberg

Green Space - Nachhaltige Produkte mithilfe von Weltraumtechnologie

Im Technologie-Park Tübingen-Reutlingen sitzt das ESA BIC - ein Zentrum, in dem Start Ups gefördert werden, die Weltraumtechnologie auch für die Erde nutzbar machen oder neue nachhaltige Produkte für den Weltraum entwickeln. Gefördert wird dieses Engagement nicht nur vom Land, sondern auch von der IHK Reutlingen. Baden-Württemberg will dabei vor allem die sogenannten Green Space Produkte voranbringen - also solche, die sich um Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung kümmern. Um einige solcher Start Ups zu präsentieren, aber auch um die Landessieger der Ideen-Wettbewerbe Galileo Masters und Copernicus Masters auszuzeichnen, hatte das ESA BIC zu einem Green Space Start Up Summit nach Stuttgart geladen. | mehr

Wie wirkt sich die 2G-Regel im Einzelhandel auf das Weihnachtsgeschäft aus?

Weihnachtsgeschäft mit 2G | Bildquelle: RTF.1

Reutlingen

Wie wirkt sich die 2G-Regel im Einzelhandel auf das Weihnachtsgeschäft aus?

Die Weihnachtszeit ist für den Einzelhandel eine der umsatzstärksten Zeiten im Jahr. Die Corona-Pandemie und die neuen Beschlüsse stehen dem aber im Weg. Der Handelsverband Baden-Württemberg hatte bereits davor gewarnt, 2G flächendeckend anzuwenden: dadurch werde ein beträchtlicher Anteil der Kundinnen und Kunden ausgeschlossen. In Kreisen mit einer Inzidenz über 500, in denen die 2G-Regel bereits angewendet werden musste, sei der Umsatz bis zu 50 Prozent eingebrochen. Wir wollten wissen, wie das in Reutlingen aussieht, und haben uns vor Ort umgeschaut. | mehr

Wahlen


WERBUNG:

Leserbriefe

Offener Brief: "Es ist höchste Zeit" - Die Kultur-Fördervereine der Region melden sich zu Wort

Kulturnacht | Bildquelle: RTF.1

Region Neckar-Alb

Offener Brief: "Es ist höchste Zeit" - Die Kultur-Fördervereine der Region melden sich zu Wort

"Dass sich die Kultur-Förder- und Trägervereine in der gesamten Region Neckar-Alb zu einer gemeinsamen Aktion zusammenschließen, gab es noch nie", schreibt uns die Initiative der Kultur-Fördervereine der Region: Der Anlass sei auch ernst genug: " Ausufernde Diskussionen über die Frage, wer jetzt eigentlich unter welchen Umständen und wann wieder öffnen darf, würden zwar stattfinden, aber nicht die Kultureinrichtungen und die kulturschaffenden Einzelkämpfer in den Blick. Aus diesem Anlass hat die Initiative den Bundestags- und Landtagsabgeordneten aller Wahlkreise in der Region und ausgewählten Kandidaten für den Landtag den nachfolgenden, offenen Brief geschrieben: | mehr

Leserbrief: "Mangelndes Interesse der Landtagskandidaten am existenzbedrohenden Zustand der geschlossenen Unternehmen"

Förderprogramm Vermieter | Bildquelle: RTF.1

Tübingen

Leserbrief: "Mangelndes Interesse der Landtagskandidaten am existenzbedrohenden Zustand der geschlossenen Unternehmen"

Sabine Lüllich, Ladenbesitzerin in Tübingen, hat uns untenstehenden Leserbrief geschrieben. Sie beklagt das mangelnde Interesse der meisten Landtagswahlbewerber "am existenzbedrohenden Zustand der geschlossenen Betriebe und Geschäfte". Und fragt: "Warum dürfen Lidl, Aldi und Drogeriemarkt Müller...weiterhin Non Food Artikel verkaufen und die anderen Einzelhändler sollen am langen Arm der Regierung ausgehungert werden? Und warum kann dies nicht beantwortet werden???" Lesen Sie hier den kompletten Leserbrief: | mehr

Kommentare


Wissenschaft


Archäologie

Denisova-Höhle: Bis zu 200.000 Jahre alte Überreste & Artifakte entdeckt

Kind in Steinzeit-Kleidung | Bildquelle: Pixabay.de

Sibirien

Denisova-Höhle: Bis zu 200.000 Jahre alte Überreste & Artifakte entdeckt

Ein internationales Forschungsteam der Universitäten Wien und Tübingen sowie der Max-Planck-Gesellschaft, gelang es, fünf menschliche Überreste in der südsibirischen Denisova-Höhle zu identifizieren. Zu den Funden zählen drei Denisova-Menschen sowie ein Neandertaler mit einem Alter von rund 200.000 Jahren. Umgeben von weiteren archäologischen Funden wie Steinwerkzeugen und Nahrungsresten, geben die Funde Aufschluss über die Anpassungsstrategien dieser frühen Menschen während ihrer Ausbreitung entlang Eurasiens. | mehr

Geschichte

Vor 175 Jahren: Stadt erinnert an Suizid des Nationalökonomen Friedrich List

Kranzniederlegung vor Friedrich-List-Denkmal | Bildquelle: RTF.1

Reutlingen

Vor 175 Jahren: Stadt erinnert an Suizid des Nationalökonomen Friedrich List

Die Stadt Reutlingen und der Liederkranz Reutlingen haben mit einer Kranzniederlegung am Friedrich-List-Denkmal an den wohl bedeutendsten Sohn der Stadt erinnert. Am 30. November auf den Tag genau vor 175 Jahren hatte Friedrich List in Kufstein seinem Leben selbst ein Ende gesetzt. List litt an Schwermut - heute würde man sagen, an Depressionen. | mehr

"NEBENAN" - Wie leben Menschen in der Nachbarschaft von Ausschwitz?

Fotoausstellung "NEBENAN" | Bildquelle: RTF.1

Waldenbuch

"NEBENAN" - Wie leben Menschen in der Nachbarschaft von Ausschwitz?

Wie fühlt es sich eigentlich an, wenn man als Geburts- oder Wohnort Dachau angeben muss? Dieser Gedankengang war der Beginn eines Fotoprojekts, das aktuell im Museum der Alltagskultur im Schloss Waldenbuch gezeigt wird. Für die Ausstellung „Nebenan. Die Nachbarschaften der Lager Ausschwitz I - III“ reisten die beiden Stuttgarter Fotografen Kai Loges und Andreas Langen nach Ausschwitz, um zu zeigen, wie das alltägliche Leben an einem Ort des Grauens stattfinden kann. | mehr

Was moderne Küchen auszeichnet

BRAND REPORTANZEIGE

Küche | Bildquelle: Zac Gudakov on Unsplash

Was moderne Küchen auszeichnet

Die Küche ist ein zentraler Punkt in der Wohnung und jedem Haus. Sie ist der Ort, an dem Speisen entstehen, Diskussionen geführt werden und mit dem jeder täglich interagiert. Hier trifft sich die Familie, hier wird gekocht und gebacken. Sie das Herzstück eines Zuhauses. Gerade bei Neubauten oder Renovierungen liegt der Fokus mittlerweile nicht nur auf der Funktionalität dieses Raums, sondern auch auf dem Design. Elegant und schick soll es sein. Doch Küchen, die im modernen Stil gehalten sind, sehen nicht nur gut aus, sie sind ein Ort des Zusammenkommens und Wohlfühlens und können außerdem jede Menge. Was genau eine moderne Küche auszeichnet: | mehr
WERBUNG:

Recht & Ratgeber

Nach 2G+ Protesten nachgebessert: Von 2G+ sind jetzt auch Voll-Immunisierte & Genesene 6 Monate lang ausgenommen

Teststation TSG Gelände | Bildquelle: RTF.1

Baden-Württemberg

Nach 2G+ Protesten nachgebessert: Von 2G+ sind jetzt auch Voll-Immunisierte & Genesene 6 Monate lang ausgenommen

Ein Sturm der Entrüstung wogte seit Freitag durch die Sozialen Medien: "Geboosterte müssen bei 2G+ keinen Test vorlegen" - Dieser Satz der baden-württembergischen Landesregierung hatte viele Zweifach-Geimpfte empört. Am Sonntag hat die Landesregierung nachgebessert: Neben Geboosterten sind auch Zweifach-Geimpfte & Genesene 6 Monate ab Impfung oder Genesung von 2G+ befreit. Das heißt: Sie brauchen keine zusätzlichen Corona-Tests vorlegen. Ausnahmen gibt es auch für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren: | mehr

Computer/Software/Digitales

IHK startet Akademie IT-Recht

IHK-Akademie IT-Recht | Bildquelle: RTF.1

Reutlingen

IHK startet Akademie IT-Recht

Wie mache ich meine Homepage rechtssicher? Wie gestalte ich einen rechtssicheren Online-Shop? Wer haftet, wenn meine KI einen Fehler macht? Immer mehr Unternehmen müssen sich im Zuge der Digitalisierung mit diesen Fragen auseinandersetzen. Gerade für kleine Firmen oder Ein-Personen-Betriebe eine Herausforderung. Die IHK Reutlingen will hier mit einer IHK-Akademie IT-Recht fundierte Antworten geben. Zum Start am heutigen Dienstag ist auch die baden-württembergische Justizministerin Marion Gentges gekommen. | mehr

Medien

Kontinuität an der Spitze: Wolfgang Kreißig als Vorsitzender von DLM und ZAK bestätigt. Glückwüsche von LfK-Medienrat und Fernsehverband VdiF

LfK-Präsident: Dr. Wolfgang Kreißig | Bildquelle: LfK - Landesanstalt für Kommunikation

Stuttgart

Kontinuität an der Spitze: Wolfgang Kreißig als Vorsitzender von DLM und ZAK bestätigt. Glückwüsche von LfK-Medienrat und Fernsehverband VdiF

Stuttgart, 25.11.2021. Dr. Wolfgang Kreißig, ist für weitere zwei Jahre an die Spitze der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) und der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) gewählt worden. Der Präsident der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) steht für eine der vielfältigsten Medienlandschaften in Deutschland. "Dr. Kreißig bringe eine starke Stimme aus Baden-Württemberg ein", gratulierte Medienratsvorsitzender Dr. Wolfgang Epp. Auch der Fernsehverband VdiF wünscht für die Arbeit an der Spitze der Landesmedienanstalten "ein bewährt-gutes Gelingen: Die Stärkung der Non-Must-Carry-Sender legen wir Herrn Dr. Kreißig dabei ganz besonders ans Herz!", so VdiF-Präsident Stefan Klarner. | mehr

SWR verleiht Hans Bausch Mediapreis für gesellschaftliche Verantwortung in digitalen Öffentlichkeit

Social Media | Bildquelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Tübingen

SWR verleiht Hans Bausch Mediapreis für gesellschaftliche Verantwortung in digitalen Öffentlichkeit

Der SWR verleiht Hans Bausch den "Mediapreis für gesellschaftliche Verantwortung in digitalen Öffentlichkeiten". Bei der Ausschreibung und Verleihung des Hans Bausch Mediapreises arbeitet der SWR mit dem Institut für Medienwissenschaft der Universität Tübingen zusammen. Zum zweiten Mal wird der Preis im Mai 2022 im Rahmen der Tübinger Medientage des Instituts für Medienwissenschaft verliehen werden. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. | mehr

Medizin & Gesundheit


Glaube & Christentum


Spenden & Charity

„Die Not ist riesengroß" - Denise Weihing über ihre Arbeit in Togo - Im Gespräch mit Roland Steck

Denise Weihing - im Gespräch mit Roland Steck | Bildquelle: RTF.1

Togo / Gomaringen

„Die Not ist riesengroß" - Denise Weihing über ihre Arbeit in Togo - Im Gespräch mit Roland Steck

„Die Not ist riesengroß" so die Krankenschwester Denise Weihing aus Gomaringen, Kreis Tübingen, bei RTF.1 Moderator Roland Steck in der neuen Ausgabe unseres Formates „Im Gespräch mit ..." Zurück von ihrem jüngsten Aufenthalt in Togo, Westafrika, berichtet die mit einem Schwaben glücklich verheiratete Schweizerin, dass es in vielen afrikanischen Gefängnissen, was die medizinische Versorgung betrifft zum einen an allem fehlt, vom Fieberthermometer bis zum einfachsten Verbandszeug: | mehr

Literatur


Schwäbisches


WERBUNG:

Natur & Umwelt

Green Space - Nachhaltige Produkte mithilfe von Weltraumtechnologie

ESA BIC Green Space Summit | Bildquelle: RTF.1

Stuttgart / Baden-Württemberg

Green Space - Nachhaltige Produkte mithilfe von Weltraumtechnologie

Im Technologie-Park Tübingen-Reutlingen sitzt das ESA BIC - ein Zentrum, in dem Start Ups gefördert werden, die Weltraumtechnologie auch für die Erde nutzbar machen oder neue nachhaltige Produkte für den Weltraum entwickeln. Gefördert wird dieses Engagement nicht nur vom Land, sondern auch von der IHK Reutlingen. Baden-Württemberg will dabei vor allem die sogenannten Green Space Produkte voranbringen - also solche, die sich um Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung kümmern. Um einige solcher Start Ups zu präsentieren, aber auch um die Landessieger der Ideen-Wettbewerbe Galileo Masters und Copernicus Masters auszuzeichnen, hatte das ESA BIC zu einem Green Space Start Up Summit nach Stuttgart geladen. | mehr

Klima


Space

Green Space - Nachhaltige Produkte mithilfe von Weltraumtechnologie

ESA BIC Green Space Summit | Bildquelle: RTF.1

Stuttgart / Baden-Württemberg

Green Space - Nachhaltige Produkte mithilfe von Weltraumtechnologie

Im Technologie-Park Tübingen-Reutlingen sitzt das ESA BIC - ein Zentrum, in dem Start Ups gefördert werden, die Weltraumtechnologie auch für die Erde nutzbar machen oder neue nachhaltige Produkte für den Weltraum entwickeln. Gefördert wird dieses Engagement nicht nur vom Land, sondern auch von der IHK Reutlingen. Baden-Württemberg will dabei vor allem die sogenannten Green Space Produkte voranbringen - also solche, die sich um Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung kümmern. Um einige solcher Start Ups zu präsentieren, aber auch um die Landessieger der Ideen-Wettbewerbe Galileo Masters und Copernicus Masters auszuzeichnen, hatte das ESA BIC zu einem Green Space Start Up Summit nach Stuttgart geladen. | mehr

Vor 60 Jahren: Perry Rhodan landet auf dem Mond, entdeckt Aliens - und führt die Menschheit zu den Sternen

Perry Rhodan - Logo | Bildquelle: Pabel Verlag - Pressematerialien

Weltraum

Vor 60 Jahren: Perry Rhodan landet auf dem Mond, entdeckt Aliens - und führt die Menschheit zu den Sternen

Es war genau vor 60 Jahren, am 8. September 1961, als der Pabel-Moewig-Verlag das erste Perry-Rhodan-Heft veröffentlichte: Nur eine kleine Reihe mit 30 Folgen sollte es werden - die Geschichte über den Astronauten Perry Rhodan, der auf der abgelegenen Seite des Mondes ein Alien-Raumschiff entdeckt. Und damit den Schlüssel für den Aufbruch der Menschheit zu den Sternen. Der Erfolg der Serie war allerdings gewaltig: Seit über 60 Jahren erscheint Woche für Woche ein neuer Fortsetzungsroman. Lesen Sie hier die ganze Geschichte: | mehr

Mars

Ein Bohrloch auf dem Mars bei 190 Sol: Was der Rover jüngst auf dem roten Planeten geleistet hat

Tübingen

„Blick in die Sterne“ - Weltraumtechnik für die Gesundheitsbranche

USA

UFO-Report auf Deutsch: Für 143 UFO-Sichtungen hat das Pentagon keine Erklärung

Internationale Raumstation

Ab ins All! ESA-Astronautin Samantha Cristoforetti fliegt 2022 zur internationalen Raumstation ISS

Mars

Flug mit Marsproben zurück zur Erde - NASA vergibt Auftrag an Northrop Grumman

Weitere Nachrichten


Journalismus

Kontinuität an der Spitze: Wolfgang Kreißig als Vorsitzender von DLM und ZAK bestätigt. Glückwüsche von LfK-Medienrat und Fernsehverband VdiF

LfK-Präsident: Dr. Wolfgang Kreißig | Bildquelle: LfK - Landesanstalt für Kommunikation

Stuttgart

Kontinuität an der Spitze: Wolfgang Kreißig als Vorsitzender von DLM und ZAK bestätigt. Glückwüsche von LfK-Medienrat und Fernsehverband VdiF

Stuttgart, 25.11.2021. Dr. Wolfgang Kreißig, ist für weitere zwei Jahre an die Spitze der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) und der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) gewählt worden. Der Präsident der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) steht für eine der vielfältigsten Medienlandschaften in Deutschland. "Dr. Kreißig bringe eine starke Stimme aus Baden-Württemberg ein", gratulierte Medienratsvorsitzender Dr. Wolfgang Epp. Auch der Fernsehverband VdiF wünscht für die Arbeit an der Spitze der Landesmedienanstalten "ein bewährt-gutes Gelingen: Die Stärkung der Non-Must-Carry-Sender legen wir Herrn Dr. Kreißig dabei ganz besonders ans Herz!", so VdiF-Präsident Stefan Klarner. | mehr

SWR verleiht Hans Bausch Mediapreis für gesellschaftliche Verantwortung in digitalen Öffentlichkeit

Social Media | Bildquelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Tübingen

SWR verleiht Hans Bausch Mediapreis für gesellschaftliche Verantwortung in digitalen Öffentlichkeit

Der SWR verleiht Hans Bausch den "Mediapreis für gesellschaftliche Verantwortung in digitalen Öffentlichkeiten". Bei der Ausschreibung und Verleihung des Hans Bausch Mediapreises arbeitet der SWR mit dem Institut für Medienwissenschaft der Universität Tübingen zusammen. Zum zweiten Mal wird der Preis im Mai 2022 im Rahmen der Tübinger Medientage des Instituts für Medienwissenschaft verliehen werden. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. | mehr

Kultur

Wie wirkt sich die 2G-Regel im Einzelhandel auf das Weihnachtsgeschäft aus?

Weihnachtsgeschäft mit 2G | Bildquelle: RTF.1

Reutlingen

Wie wirkt sich die 2G-Regel im Einzelhandel auf das Weihnachtsgeschäft aus?

Die Weihnachtszeit ist für den Einzelhandel eine der umsatzstärksten Zeiten im Jahr. Die Corona-Pandemie und die neuen Beschlüsse stehen dem aber im Weg. Der Handelsverband Baden-Württemberg hatte bereits davor gewarnt, 2G flächendeckend anzuwenden: dadurch werde ein beträchtlicher Anteil der Kundinnen und Kunden ausgeschlossen. In Kreisen mit einer Inzidenz über 500, in denen die 2G-Regel bereits angewendet werden musste, sei der Umsatz bis zu 50 Prozent eingebrochen. Wir wollten wissen, wie das in Reutlingen aussieht, und haben uns vor Ort umgeschaut. | mehr

Kunst & Künstler


Sprache

Gesetz gegen Gendern: Französische Parlamentarier wollen Gender-Wörter verbieten - "verwirrend & erschwerend"

Buchstaben bunt, viele | Bildquelle: Pixabay

Frankreich

Gesetz gegen Gendern: Französische Parlamentarier wollen Gender-Wörter verbieten - "verwirrend & erschwerend"

Frankreich will seinen Staatsbediensteten möglicherweise die Verwendung von Gender-Wörtern im Schriftlichen verbieten. Gendern erschwere das Erlernen der französischen Sprache, verstoße gegen geltende Grammatik und führe zu Verwirrung. Die Gesetzesinitiative stammt von Parlamentarier Francois Jolivet und weiteren 60 Parlamentariern unterstützt. Zur Frage, ob der Gesetzentwurf die Chance auf eine Mehrheit hat, gibt es unterschiedliche Angaben. Lesen Sie hier alles Weitere: | mehr

Baden-Württemberg

Parteiprogramme für Landtagswahl laut Studie teils schwer verständlich

Großbritannien

Schadensersatz für Opfer von "Cancel Culture" und "No Platforming" # Neues Gesetz: Britische Regierung will Wissenschaftsfreiheit stärken

Deutschland

Gegen "Cancel Culture" und "Political Correctness" # 70 Wissenschaftler gründen "Netzwerk Wissenschaftsfreiheit"

Baden-Württemberg

FDP-Rülke: Jim Knopf schadet nicht - "Jetzt fetzt sich grün-schwarz sogar über Kindergeschichten"

Deutschland

"Schluss mit dem Gender-Unfug!" - Verein Deutsche Sprache startet Online-Petition

Weitere Nachrichten


Selbstformung


Reportagen

Bio-Plastik - Cyanobakterien könnten die Plastikindustrie revolutionieren

Bio-Plastik | Bildquelle: RTF.1

Tübingen

Bio-Plastik - Cyanobakterien könnten die Plastikindustrie revolutionieren

Rund 370 Millionen Tonnen Kunststoffe werden pro Jahr produziert - und die Tendenz steigt. Immer mehr Plastikmüll landet am Ende in der Natur, verschmutzt die Meere und gelangt nicht selten in Form von Mikroplastik auch in die Nahrungskette. Zudem wird Plastik überwiegend aus Erdöl hergestellt und setzt bei der Verbrennung somit zusätzliches CO2 in die Atmosphäre frei. Einer, der über dieses Problem schon lange nachdenkt und auf der Suche nach einem echten Bio-Plastik jahrzehntelange Forschungen mit sogenannten Cyanobakterien durchgeführt hat, ist Professor Karl Forchhammer von der Universität Tübingen. Was er vor kurzem zusammen mit seinem Forschungsteam entdeckt hat, könnte die Plastikindustrie dauerhaft verändern. | mehr

Ausbildung


Szene


Weihnachtszeit


Wetter

Reutlingen

Leichter Regen

0 / 2° C
Luftfeuchte: 96%

Tübingen

Leichter Regen

0 / 2° C
Luftfeuchte: 78%

Balingen

Leichter Schneefall

-1 / 1° C
Luftfeuchte: 94%

Münsingen

Leichter Schneefall

-2 / 0° C
Luftfeuchte: 79%


Seitenanzeige: