Klicken, um Video anzuschauen
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

RTF.1 Mobil RTF.1 Mobil

Auch unterwegs immer über die Region informiert - mit der RTF.1-Seite für Smartphones und Tablets:

mobil.rtf1.de

WERBUNG:

WERBUNG:

Handball - 1. Bundesliga Damen:

Deutlicher Auswätssieg - Obradovic bleibt - am Samstag kommt die HSG Blomberg-Lippe

Auch die Handballerinnen der TuS Metzingen musste beim noch noch punktlosten Tabellenletzten ran. Beim HC Rödertal setzten sich die TusSies vor gut 400 Zuschauern klar mit 36:25 durch. Julia Behnke mit sieben und Shenia Minesvskaja mit 6 Toren waren die besten Werferinnen. Miriam Welser feierte ihr Debüt im Erstligakader und erzielte auch ihr erstes Tor. Mit 22:8 Punkten bleibt die TuS Dritter einen Zähler hinter Meister Bietigheim und sechs Punkte hinter dem Thüringer HC. Am Samstag steht wieder ein Heimspiel an. Mit der HSG Blomberg-Lippe kommt der Tabellenfünfte, die HSG ist seit zehn Spielen ohne Niederlage und gerade mal zwei Punkte weniger als die Pink Ladies. Spielbeginn in der Öschhalle ist um 19 Uhr 30. Zudem stehen gleich sechs Spielerinnen im Aufgebot von Bundestrainer Henk Groener für das EM Qualifikationsspiel am 21.März gegen Spanien in Stuttgart. Neben Behnke und Minevskaja, kehrt Marlen Zapf wieder zurück, vor ihrem Debüt stehen Torfrau Isabell Roch, Ina Großmann und Maren Weigel.

Handball 1.Bundesliga Frauen
HC Rödertal – TuS Metzingen 25:36
Beste TuS-Werferinnen: Behnke (7), Minevskaja (6)
Zuschauer: 425
Samstag 3.März: TuS Metzingen – HSG Blomberg-Lippe (19 Uhr 30)

Derzeit werden natürlich auch die Weichen für die kommende Saison gestellt und da wird Marija Obradovic weiter das TuS-Dress tragen. Die 26jährige Rückraumspielerin spielt seit 2016 im Ermstal. Es war nicht schwer für mich, das Angebot anzunehmen, ich mag wie der Club arbeitet, wir spielen auf sehr hohem Niveau und ich habe das Gefühl mich noch weiter entwickeln zu können, so die serbische Nationalspielerin. Sie hat einen guten Wurf, spielt sehr variabel, stark im eins gegen eins und agressiv in der Abwehr, beschreibt Manager Ferenc Rott ihre Stärken, ich denke sie kann sogar noch deutlich mehr. Der Vertrag läuft über zwei Jahre mit der Option für beide Seiten, diesen nach einem Jahr zu beenden

(Zuletzt geändert: Mittwoch, 28.02.18 - 11:49 Uhr   -   223 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: