Klicken, um Video anzuschauen

WERBUNG:

Brasilien brennt: Reportagen aus einem Land im Aufbruch

Lange Jahre berichtete der Journalist Adrian Geiges aus China und Russland. Nun hat er das Land der Fußball-WM als neue Heimstatt gewählt: Brasilien, ein Land im Aufbruch. Geiges recherchiert hautnah. Er übernachtet in Indianerhütten am Amazonas, steht bei VW in São Paulo an der Werkbank, erlebt wilde Partys an der Copacabana und wohnt in einer Favela von Rio de Janeiro, einem Armenviertel, das zwischen Militärpolizisten und Drogengangs umkämpft ist. Doch Brasilien ist längst nicht mehr "Dritte Welt". In wenigen Jahren wird Brasilien einer der neuen Wirtschaftsriesen sein: Ein Gigant erwacht! Erwacht sind auch seine Bürger, die sich gegen korrupte Politiker erheben und ihre Rechte einfordern.
Brasilien brennt: Reportagen aus einem Land im Aufbruch

Bewertung: 3 von 3 Daumen

Ein Jahr vor Beginn der Fussball-Weltmeisterschaft will er Brasilien kennenlernen: Als Einwohner. Nicht als Besucher. Er mietet sich dazu in eine Wohnung in einer der Favelas ein, jenen berühmt-berüchtigten brasilianischen Slums und Elendsvierteln, von denen viele bis vor kurzem noch von Kriminellen und Drogendealern kontrolliert wurden. Nach einem regelrechten Krieg von Sondereinheiten der Polizei gegen diese Strukturen ist seine Favela befreit, und man kann dort wieder einigermaßen sicher leben. Von dort aus entdeckt er die Menschen und das Leben in Brasilien:

Er schreibt über seine Freunde, Nachbarn und Bekanntschaften. Über Kultur und Musik, über Gefühle, Liebe und Sex, über Korruption und Gewalt. Über Indianer und Umweltschutz. Über Wirtschaft und Lebensbedingungen. Über Medien und Sport. Über Politik, Präsidenten und Macht. Über Geschichte und über die Spuren der früheren Militärdiktatur.

Geiges unternimmt Reisen, nach Blumenau, ein althergebrachtes Zentrum deutschen Lebens in Brasilien. Jeder zehnte Brasilianer, das sind umgerechnet etwa 20 Millionen Menschen, hat deutsche Wurzeln. In zwei Bundesstaaten im Süden Brasiliens bringen es die Nachfahren Deutscher Auswanderer auf gut 40 % der Bevölkerung. Auch heute noch wird in Blumenau jährlich das Oktoberfest unter großem Publikumsandrang gefeiert: Mit Hirschledernem und Dirndl, Folklore und Musik , mit entsprechendem kulinarischen Angebot samt der Marke Eisenbahnbier, die nach Deutschem Reinheitsgebot gebraut wird, und allem, was sonst noch dazu gehört.

Er berichtet über die Kritik an den Bauvorhaben - wieviel Not hätte man mit den verbauten Geldern lindern können, wieviele Projekte für die Menschen hätte man damit aufziehen können? Und ebenso über den Zuspruch, den das WM-Projekt erfährt: Die Fussball-WM als Marketing-Projekt für ganz Brasilien. Die Politik wollte ganz bewusst die Investitionen der Fussball-WM über das ganze Land verteilen - und nicht nur auf die Hauptstadt Brasilia konzentieren.

Nebenbei berichtet er von den Aufträgen, die er von ARD, ZDF und RTL über Reportagen und Berichte aus Brasilien erhält.

Adrian Geiges schreibt mitten aus dem bunten, quirligen brasilianischen Leben. Er belehrt den Leser nicht, sondern lässt ihn authentisch seine vielen Gespräche miterleben, die er offen und zwanglos mit den vielen Menschen geführt hat, denen er dort begegnet ist. Geiges schreibt gleichzeitig flüssig, unterhaltsam und informativ und zieht den Leser so in seinen Bann. Das gebundene Buch liegt gut in der Hand, ist hübsch aufgemacht und enthält einige Farbfotos.

"Brasilien brennt" - der Titel ist gut gewählt. Denn nach seinen Beschreibungen brennt in Brasilien alles. Alles geht einen Taktschlag schneller, aufregender, intensiver - im Guten wie im Bösen. "Reportagen aus einem Land im Aufbruch": Alles ist in Bewegung. In den letzten 20 Jahren ging die Kindesterblichkeit dramatisch zurück. Die durchschnittliche Lebenserwartung stieg deswegen von rund 65 auf fast 74 Jahre. Das durchschnittliche Monatseinkommen stieg um knapp 30 Prozent. Der Human Developement Index stieg von "sehr niedrig" auf "hoch". Trotzdem brennt es noch immer: Selbst 2010 hätten nur knapp die Hälfte der über 18-Jährigen die neunjährige Schule abgeschlossen.

Nach dem Lesen meint man, man sei selbst dabei gewesen, hätte das Erzählte selbst erlebt. So nah, so authentisch erzählt Adrian Geiges seine Geschichten: Ein Lese-Muss für jeden, der das Land hinter der Fussballweltmeisterschaft 2014 näher kennen lernen will.

Brasilien brennt: Reportagen aus einem Land im Aufbruch
Adrian Geiges
Bastei Lübbe

Deutsch
13.03.2014
3869950633
978-3869950631
€ 19,99

amazon.de

(Zuletzt geändert: Mittwoch, 02.07.14 - 15:38 Uhr   -   1042 mal angesehen)
WERBUNG: