Klicken, um Video anzuschauen

WERBUNG:

Gedanken lesen - Mara Zielinski ermittelt in Esslingen am Neckar

Hatte das Kind gesehen, dass seine Mutter vom Rand des Breitensteins in die Tiefe stürzte? Wenn ja, wäre die Kleine der wunde Punkt eines mörderischen Plans, den nur Evelyn Weiß, die Großmutter, zu durchschauen glaubt. Die renommierte Esslinger Galeristin schaltet die Detektivin Mara Zielinski ein. Doch als deren vierjähriger Neffe nach dem Genuss von Butterkeksen mit Vergiftungserscheinungen in die Kinderklinik eingeliefert wird, kommt die Ex-BKA-Zielfahnderin auf eine ganz andere Spur, die sie nicht nur in die Abgründe der menschlichen Seele blicken lässt, sondern auch in die einer politischen Landschaft, die schon weit mehr mit dem international organisierten Verbrechen verquickt ist, als wir glauben.

Bewertung: 1 von 3 Daumen

Das Buch beginnt mit der Perspektive des Mörders, sodass dem Leser dessen Identität bereits klar ist. Jedoch wird der Fall nicht, wie vielleicht erwartet, schnell aufgeklärt. Mit jeder Seite verwirren sich die Fäden mehr, bald mischt sich ein zweiter Fall ein und die Ermittlerin ist persönlich betroffen. Bernd Storz erzählt seine Geschichte mit Liebe zum Detail und entwirrt die ausgelegten Fäden am Schluss kunstfertig. 

Trotz Regionalität bleiben Storz' Schilderungen der Stadt Esslingen und der Landschaft der Schwäbischen Alb knapp, präzise und atmosphärisch dicht. Statt eine Handlung zu konstruieren, um möglichst viel Lokalkolorit unterzubringen, etabliert Storz den Schauplatz als Ort der Handlung. So bleibt zwar auch der nicht mit der Region Esslingen verbundene Leser am Ball, Atmosphäre entsteht dabei aber kaum. Auch die Charaktere sind eher skizzenhaft beschrieben und machen eine Identifikation schwer.

Gedanken lesen - Mara Zielinski ermittelt in Esslingen am Neckar
Bernd Storz
Wartberg

Deutsch
30.10.2008
3831319391
978-3831319398


amazon.de

(Zuletzt geändert: Dienstag, 06.03.18 - 16:51 Uhr   -   295 mal angesehen)
WERBUNG: