Klicken, um Video anzuschauen

WERBUNG:

Wegsperren!?: Ein Gefängnisdirektor über Sinn und Unsinn der Sicherungsverwahrung

Serienmörder, Räuber, Dealer, Vergewaltiger und Kinderschänder: Seit 13 Jahren ist der Jurist Michael Skirl Leiter der Justizvollzugsanstalt in Werl und damit für 880 Insassen zuständig. Die 180 gefährlichsten von ihnen sitzen in unbefristeter Freiheitsentziehung - zum Schutz der Bürger. Die gesetzlichen Grundlagen der Sicherungsverwahrung müssen bis spätestens Mai 2013 grundlegend reformiert werden, da das Bundesverfassungsgericht die bisherigen Regelungen für verfassungswidrig erklärt hat: Sie verletzen u. a. das Grundrecht auf Freiheit. Welche Rechte haben Schwerstverbrecher aber überhaupt? Und wie kann oder muss man unsere Gesellschaft nachhaltig vor diesen Tätern schützen?
Wegsperren!?: Ein Gefängnisdirektor über Sinn und Unsinn der Sicherungsverwahrung

Bewertung: 3 von 3 Daumen

Der Autor erläutert das Problem der Sicherungsverwahrung in allgemeinverständlicher Form, ruhig und sachlich. Skirl beschreibt nicht nur Probleme der Verwahrung, an die man sonst gar nicht denkt (etwa die steigende Lebensdauer mit allen dazu gehörigen Problemen), ebenso wie hilfreiche Modelle außerhalb des Vollzugs - etwa ein christliches Wohnheim, in dem schon mehrere Haftentlassene untergebracht wurden.

Als Gefängnisdirektor sieht Skirl auch die Schwierigkeit, die Psyche eines Langzeitgefangenen im Hinblick auf sein Leben in Freiheit zu beurteilen (und umgekehrt). Wieviel Risiko die Gesellschaft ertragen kann, oder wieviel Unfreiheit sie verkraften kann - darauf gibt Skirl zwar keine abschließende Antwort, äußert und begründet aber seine Meinung und hilft dem Leser, sich mit diesem Problem auseinanderzusetzen.

Wegsperren!?: Ein Gefängnisdirektor über Sinn und Unsinn der Sicherungsverwahrung
Michael Skirl
Scherz Verlag

Deutsch
09.10.2012
3651000508
978-3651000506
€ 16,99

amazon.de

(Zuletzt geändert: Dienstag, 24.02.15 - 12:01 Uhr   -   993 mal angesehen)
WERBUNG: