Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Nebel
8 / 10° C
Luftfeuchte: 93%

Tübingen

Klar
9 / 9° C
Luftfeuchte: 100%

Balingen

Klar
9 / 9° C
Luftfeuchte: 100%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Rakka / Damaskus:

IS-Terrorchef tot? Syrisches Fernsehen: Al Baghdadi starb im Bombenhagel

13.06.2017. IS-Terrorchef Al Baghadi (46) soll tot sein. Der Führer der islamistischen Terror-Organisation "Islamischer Staat" soll am vergangenen Samstag bei Bombenangriffen auf die syrische IS-Hochburg Rakka ums Leben gekommen sein. Das meldet das syrische Staatsfernsehen. Bislang gibt es offenbar keine unabhängige Bestätigung für die Meldung. In den vergangenen Jahren war der Terrorchef schon mehrmals für tot erklärt worden. Auf Baghdadi ist von den USA eine Belohnung von 25 Millionen US-Dollar ausgesetzt.
NEWS - Buchstaben in quadratischem Rahmen vor bunten Kreisen

Das syrische Staatsfensehen zeigte in der Nachrichtensendug auch das Foto eines Toten in Militätrkleidung, bei dem es sich um den IS-Terrorchef Abu Bakr Al Baghady handeln soll. Das veröffentlicht Foto weist Ähnlichkeit mit dem Terrorführer auf. Die Informationen sollen von einer der IS nahestehenden Quelle, der sogenannten "Wilayat al-Raqqa" stammen. Eine unabhängige Bestätigung liegt bislang allerdings nicht vor. In der Vergangenheit war von verschiedener Seite bereits mehrmals der Tod des Terrorchefs gemeldet worden. In einem der Fälle war ebenfalls ein Foto präsentiert worden.

Die radikalislamische Terrororganisation steht "IS" kurz vor der Vernichtung des von ihr ausgerufenen "Kalifates". Die ehemalige IS-Hochburg Mossul im Nordirak, ist fast vollständig zurückerobert. Etwa 200 islamistische erroristen halten derzeit noch Mossuls Altstadt am Ostufer des Tigris besetzt. Dort hatte Al Baghadi vor wenigen Jahren das "Kalifat" ausgerufen, nachdem die Islamisten die Millionenstadt Mossul handstreichartig erobert hatten.

Auch die zweite Hochburg des sogenannten "Islamischen Staates", das syrische Rakka, steht kurz vor der Befreiung. Syrische Rebellenverbände, die in den vergangenen Wochen von den USA zu diesem Zweck mit schweren Waffen ausgestattet worden sind, rücken auf Rakka vor.

Flugzeugverbände der Internationalen Koalition unterstützen den Kampf gegen die "IS" mit Bombenangriffen. Bei einem dieser Bombenangriffe auf Rakka soll Al BAghadi nun getötet worden sein.

Der Aufenthalt des "IS"-Terrorchefs war bislang unbekannt. Berichten zufolge soll Al Baghdady mehrfach zwischen Irak und Syrien hin- und hergewechselt sein. Er soll sich zeitweise in Mossul und in Rakka aufgehalten haben.

In den vergangenen Wochen wurde auch gemeldet, dass die Terror-Organisation ihr Führungspersonal und ihre Führugsstrukturen aus deren  "heimlichen Hauptstadt" Rakka abgezogen habe und nach Deir al-Zor, ein Gebiet an der Grenze zum Irak verlegt hat.

(Zuletzt geändert: Mittwoch, 14.06.17 - 00:45 Uhr   -   1132 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: