Klicken, um Video anzuschauen
Wetter

Reutlingen

Nebel
5 / 5° C
Luftfeuchte: 100%

Tübingen

Nebel
5 / 5° C
Luftfeuchte: 100%

Balingen

Nebel
0 / 0° C
Luftfeuchte: 84%
RTF.1-Community RTF.1-Community

Besuchen Sie uns auch auf

WERBUNG:

Kinderrechte:

Kritik an Koalitionsvertrag bei Flüchtlings- und Entwicklungspolitik

Aus Sicht der Flüchtlings- und Entwicklungspolitik ist der Koalitionsvertrag die befürchtete Enttäuschung, die sich in den Verhandlungen bereits abzeichnete.
Flüchtlinge

»Die angekündigten Maßnahmen in der Flüchtlings- und Entwicklungszusammenarbeit sind vage und mutlos und werden den politischen Notwendigkeiten nicht gerecht. Konkret werden die Verhandlungspartner der Großen Koalition nur dort, wo sie sich auf restriktive Maßnahmen geeinigt haben, die die Rechte von Flüchtlingen und Migranten einschränken«, sagte Jörg Angerstein, Vorstandssprecher von terre des hommes. »Der Familiennachzug bleibt weiterhin sogar für Kinder ein Gnadenrecht, die Bedingungen für die Rückführung von Flüchtlingen werden verschärft, die Asylverfahren an die europäischen Außengrenzen verlagert. Dramatisch ist, dass die besondere Notlage von minderjährigen Flüchtlingen weitgehend ignoriert wird.«

»Die Große Koalition verschenkt die Chance, durch Maßnahmen wie eine restriktive Waffenexportpolitik und den entschlossenen Kampf gegen den Klimawandel Fluchtursachen zu bekämpfen«, so Jörg Angerstein.

(Zuletzt geändert: Donnerstag, 08.02.18 - 08:05 Uhr   -   1736 mal angesehen)
blog comments powered by Disqus
WERBUNG:
WERBUNG: