WERBUNG:

Polizeimeldung vom Mittwoch, 08. November 2017


Rottenburg

Nicht aufgepasst und aufgefahren

Eine kurze Unachtsamkeit ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend auf der L 372 zwischen Wurmlingen und Rottenburg ereignet hat. Ein 36-jähriger Tübinger war gegen 18.30 Uhr mit seinem Dacia von Wurmlingen in Richtung Rottenburg unterwegs. Zu spät erkannte er, dass ein vorausfahrender 23-jähriger Opel-Fahrer verkehrsbedingt bremsen und anhalten musste. Er krachte mit so großer Wucht ins Heck des Opel, dass dieser auf einen davor stehenden VW einer 33-Jährigen aufgeschoben wurde. Der Opel-Fahrer wurde durch den Aufprall leicht verletzt, konnte aber nach einer ambulanten Behandlung durch den vorsorglich verständigten Rettungsdienst wieder entlassen werden. Während der Dacia und der VW fahrbereit blieben, wurde der Opel so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen musste ein Fahrstreifen der Landesstraße bis gegen 19.45 Uhr gesperrt werden, wodurch es zu Verkehrsbehinderung kam.

(84 mal angesehen)