WERBUNG:

Polizeimeldung vom Mittwoch, 08. November 2017


Tübingen

Mit dem Handy am Ohr durch die Rettungsgasse

Auf der Anfahrt zu einem durch einen Falschfahrer verursachten Verkehrsunfall wurde am Dienstagnachmittag, gegen 18.15 Uhr, eine Polizeistreife auf eine 29-Jährige Autofahrerin aufmerksam. Die Streife war mit eingeschaltetem Sondersignal durch eine vorbildlich gebildete Rettungsgasse in Richtung B 27 unterwegs, als sie auf den Mercedes der jungen Frau aufschlossen. Diese nutzte offenbar nicht nur die Rettungsgasse, um zügig voran zu kommen, sondern bemerkte auch den hinter ihr mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn fahrenden Streifenwagen zunächst nicht. Erst nachdem die Beamten zusätzlich die Hupe des Fahrzeugs betätigten, zog die 29-Jährige nach links und gab so den Weg frei. Als die Streife sie schließlich überholen konnte, telefonierte die junge Frau mit dem Handy am Ohr. Sie wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen und entsprechend angezeigt.

(220 mal angesehen)